zur Navigation springen
Güstrower Anzeiger

17. Oktober 2017 | 00:20 Uhr

Laage : Laager Wehr feiert 125. Geburtstag

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Tag der offenen Tür am Sonnabend mit Schauvorführungen, Wettkampf, Spiel und Spaß

von
erstellt am 07.Jul.2016 | 12:15 Uhr

Im Schröderschen Gasthof traf man sich 1891 mit dem Ziel eine freiwillige Feuerwehr zu gründen. Das gelang besser als erwartet. Das Laager Wochenblatt informierte, dass unerwartet viele Bürger dem Aufruf gefolgt waren. Mit 35 Kameraden wurde die Wehr gegründet. Sie zählte außerdem 40 Unterstützer. Erster Wehrführer war der Kaufmann Wilhelm Thiemann. 125 Jahre nach der Gründung zelebrieren die Kameraden das Jubiläum am Sonnabend mit einem Tag der offenen Tür und laden dazu alle Laager und Gäste ein.

„Es soll ein bunter, unterhaltsamer Tag werden“, sagt Wehrführer Mirko Nickel. Für die Schau alter Feuerwehrtechnik habe man einige Fahrzeuge, die einst in Laage ihren Dienst taten, inzwischen aber anderswo sind, leihweise zurückholen können. Die Kameraden werden zeigen, wie sie im Notfall agieren. Außerdem habe man befreundete Wehren zu einem Wettkampf eingeladen. „Löschangriff nass“ heißt das Stichwort. Für die Kinder habe man sich Wettspiele ausgedacht.

„Wir wollen uns beim Tag der offenen Tür präsentieren, zeigen, dass wir ein Teil dieser Stadt sind, im Gespräch bleiben und ins Gespräch kommen“, fasst der Wehrführer zusammen. Fast alle Kameraden und vielfach auch ihre Frauen seien in die Vorbereitung eingebunden. Die Frauen werden beispielsweise auch mit den Kindern basteln, kündigt Nickel an.

44 Kameraden bilden derzeit die Einsatzabteilung der Laager Wehr. Damit habe sich der Personalbestand positiv entwickelt. Erfreulicherweise seien auch viele junge Leute dabei. In der Jugendabteilung sind 14 Mädchen und Jungen aktiv. Die Kinderabteilung hat acht Mitglieder, die Ehrenabteilung acht Kameraden, berichtet Pressewart Alfons Hütten.

Übrigens hatte die Laager Feuerwehr in 125 Jahren 18 Wehrführer und ist mehrfach umgezogen. Zunächst war man im Rathaus untergebracht, hatte später ein Depot am Pludderbach, belegte die Stadtscheune am Pfendkammerweg und nutzte ein Spritzenhaus in der Straße des Friedens 48 bevor man 1997 in das neue Feuerwehrhaus an der Paul-Korff-Allee zog.

Programm



Sonnabend, 9. Juli, 10 bis 16.30 Uhr

ab 10 Uhr:

• Schau mit alten und neuen Feuerwehrfahrzeugen

• Schauvorführungen mit den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Laage

• Feuerwehrwettkampf

• Drehleitertombola

• Feuerwehrrätsel,

• Kinderschminken, Hüpfburg

11 bis 13.30 Uhr

Verpflegung u.a. aus der Feldküche

14.30 bis 16.30 Uhr

Kaffee und Kuchen, serviert von der Jugendfeuerwehr

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen