Laage : Laage feiert 1. Mai sportlich

svz+ Logo
Die Angebote für Radsportler reichen von Touren über 25 Kilometer – gut geeignet für Familien – bis zu 159 Kilometer.
Die Angebote für Radsportler reichen von Touren über 25 Kilometer – gut geeignet für Familien – bis zu 159 Kilometer.

Volkssporttag mit Volleyball, Fußball, Radfahren und Laufen.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

23-11367750_23-66109655_1416395986.JPG von
01. Mai 2019, 05:00 Uhr

Laage | Der Volkssporttag ruht auch diesmal auf vier Säulen: Fußball, Radsport, Volleyball und Laufen. „Der Mix hat sich bewährt“, sagt Birgit Hahn von der Stadt. Los geht es bereits heute Abend mit dem Tanz in den Mai auf der Freilichtbühne an der Breesener Straße.

Die Sportangebote am Mittwoch starten um 10 Uhr. Ausgenommen ist das Volleyballturnier. Bei den Erwachsenen haben sich zwölf Freizeitmannschaften angekündigt, bei den Jugendlichen sind es mindestens vier. „Das ist eine sehr gute Resonanz. Mehr Mannschaften wären zeitlich gar nicht mehr zu handhaben“, erklärt die Organisatorin.

Für den Sternchencup für F-Junioren, veranstaltet vom Laager SV 03, haben sich acht Mannschaften angemeldet, abgesehen von der SG Wöpkendorf aus dem Landkreis Vorpommern-Rügen sind alle aus dem Landkreis Rostock. Gespielt wird in zwei Staffeln mit kleinem und großen Finale am Ende.

Der Laager Radfahrerclub bietet zur 19. Laager Recknitz-Tour Strecken über 25, und 43 Kilometer für Familien und Menschen, die Spaß am Radeln haben, an. Bei den Touren über 79, 117 und 159 Kilometer ist schon Kondition gefordert. Erwartet werden Trimmfahrer und Inhaber von RFT-Wertungskarten. Gestartet wird zwischen 10 und 11 Uhr am Feuerwehrhaus in Laage, wo sich auch das Ziel befindet.

Zum vierten Mal ist der Kita-Lauf Bestandteil des Sporttages. Es ist ein Angebot für Kinder von vier bis sechs Jahren und Schulanfänger bis Jahrgang 2011. Gelaufen werden Strecken über 600 Meter und über 1200 Meter durch den Laager Stadtwald. „Treff ist diesmal nicht in der Kita, sondern am Giebel der alten Sporthalle“, informiert Birgit Hahn.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen