Weihnachtskrippen : Krippenmuseum startet in 8. Saison

Heidemarie Wellmann (r.) führte gestern Justizministerin Uta-Maria Kuder und Bürgermeister Arne Schuldt durch die neue Krippenausstellung in der Heilig-Geist-Kirche Güstrow.
Foto:
1 von 1
Heidemarie Wellmann (r.) führte gestern Justizministerin Uta-Maria Kuder und Bürgermeister Arne Schuldt durch die neue Krippenausstellung in der Heilig-Geist-Kirche Güstrow.

von
29. November 2014, 06:00 Uhr

Mit einer Festveranstaltung läutete gestern das Güstrower Krippenmuseum die Weihnachtssaison ein. Weihnachten ist immer Hochzeit im Krippenmuseum. „Dann kommen naturgemäß die meisten Besucher“, weiß Museumsleiterin Heidemarie Wellmann. Zum Auftakt der 8. Saison konnte sie gestern auch Justizministerin Uta-Maria Kuder zum Abschluss ihrer Stiftungsoffensive in der Heilig-Geist-Kirche begrüßen.

Auch das Güstrower Krippenmuseum wird von einer Stiftung getragen: der „Weihnachtskrippen in Heilig Geist – Mechthild und Dr. Rudolf Ringguth-Stiftung“. Ministerin Kuder ist zuständig für die Stiftungsaufsicht im Land. In MV existieren aktuell 160 gemeinnützige Stiftungen.

In dieser Saison hat die Krippenausstellung in Güstrow den Schwerpunkt Südamerika. „Dem Kontinent der Fußballweltmeisterschaft“, sagt Heidemarie Wellmann. Insgesamt 116 Krippen aus 40 Ländern sind zu sehen.

Mit dem Start in die neue Saison gelten auch ab dem 1. Advent neue Öffnungszeiten im Krippenmuseum: bis zum 15. Januar 2015 ist täglich von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Danach vom 16. Januar bis 31. Mai 2015 dienstags bis sonntags von 11 bis 16 Uhr, montags ist geschlossen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen