zur Navigation springen

Ausstellung : Krakower Kaninchenverein M58 geht auf die 100 zu

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Seit 95 Jahren gibt es den Krakower Kaninchenverein

Mit einer Jungtierschau und einem bunten Rahmenprogramm feierte der Rassekaninchenzuchtverein M58 Krakow am See sein 95-jähriges Bestehen. Gezeigt wurden rund 180 Tiere in verschiedenen Rassen und Farbschlägen. So konnten Besucher u.a. Mecklenburger Schecken, Farbenzwerge und Hermelinkaninchen begutachten.

Ausstellungsleiter Roland Giese (52) ist seit zehn Jahren Züchter im Verein. Er freute sich über die zahlreichen Gäste: „Wir haben viele Urlauber hier und ein Großteil der Besucher ist aus der Stadt. Es ist ein ständiges Kommen und Gehen.“ Auf dem Anglerplatz am Krakower See waren neben den Langohren auch einige Gefiederte zu sehen. Der Rassegeflügelzuchtverein Krakow am See stellte in einer Werbeschau Hühner und Tauben aus. „Das ist so ein gegenseitiges Ding. Sie stellen bei uns aus und wir bei ihren Ausstellungen“, fügt Giese hinzu.

Die Kinder konnten sich in einem Malwettbewerb versuchen, und bei einer Tombola gab es neben Sach- auch Lebendpreise – Kaninchen, Tauben und Hühner – zu gewinnen. Viele der älteren Gäste machten es sich bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen unter dem Sonnenschirm gemütlich.

Die Güstrowerin Susann Bulczok fuhr mit Tochter Rica in den Luftkurort. „Wir wollen uns im nächsten Jahr Kaninchen anschaffen. Hier suchen wir schon mal nach der richtigen Art. Es soll kein zu großes Tier werden“, verrät die Mutter. Rica (6) war sich schnell sicher: „Ich möchte zwei: ein Männchen und ein Weibchen.“





zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen