Konzert in Krakow am See : Krakow rockt am Sonnabend

Christian Mehtling und Christoph Scheel (v.l.) von der Krakower Band „Stümper“ organisieren das Rock-Sound-Festival.
Foto:
Christian Mehtling und Christoph Scheel (v.l.) von der Krakower Band „Stümper“ organisieren das Rock-Sound-Festival.

Bands aus der Umgebung spielen morgen live beim zweiten Rock-Sound-Festival auf der Freilichtbühne im Luftkurort.

svz.de von
15. September 2017, 21:00 Uhr

Schriller Sound und lauter Bass: Rock ist eine Musikrichtung, die schon lange die Menschen in ihren Bann zieht. Egal ob Punk-Rock, Deutsch-Rock oder 80er-Jahre-Rock. Für Liebhaber des Rock und für alle Musikbegeisterten findet morgen das Rock-Sound-Festival in Krakow am See statt. Ein langer Abend voller Live-Musik steht den Besuchern bevor, denn sieben Bands aus der Umgebung werden hier auftreten und das Ereignis zu einem unvergesslichen machen. Dazu gehören unter anderem „Zaunpfahl“, „Jackbeat“, „Ruhestöhrunk“ und die Krakower Band „Stümper“.

Christoph Scheel und Christian Methling, beides Mitglieder der „Stümper“, organisieren das Festival, das bereits zum zweiten Mal in Krakow am See veranstaltet wird. „Die Idee dahinter ist, dass alle einen coolen Abend bei Live Musik verbringen und die Bands aus der Umgebung zusammenkommen. Es geht um die Musik, das ist alles“, erklärt Schlagzeuger Christoph Scheel. Der rockige Abend findet an der Krakower Freilichtbühne am Jörnberg statt. Der Einlass hierfür beginnt um 16 Uhr, Start ist 17.30 Uhr und Ende ist gegen 1 Uhr nachts.

„Es ist für jeden etwas dabei. An diesem Abend gibt es nicht nur Punk-Rock zu hören, sondern alles was mit Rock zu tun hat, von Deutsch-Rock bis Mittelalter-Rock“, sagt Christian Methling. „Im letzten Jahr hat man die bunte Mischung auch im Publikum gesehen. Es waren junge sowie alte Leute da, um den Bands zu lauschen“, ergänzt Christoph Scheel. Bei einer Besucherzahl von ungefähr 200 Menschen im letzten Jahr, erhoffen die beiden Veranstalter sich auch in diesem wieder gute Quoten. Denn nicht nur für die Unterhaltung ist gesorgt, sondern auch für das leibliche Wohl, um das sich das Schnick-Schnack bzw. der Stuck Güstrow kümmert. Ermöglicht wird das Ganze zudem durch zahlreiche Spenden von umliegenden Unternehmen.

Obwohl zunächst nur eine einmalige Auflage des Rock-Sound-Festivals geplant war, findet in diesem Jahr bereits die zweite Runde statt. „Es ist gut möglich, dass das Festival jährlich werden könnte. Immerhin bekommt man ein Feedback, bei dem man sieht, wie gut solch eine Veranstaltung ankommt. Für das nächste Jahr haben wir sogar schon einige Bands, die dieses Jahr nicht konnten und im nächsten gerne dabei wären. Aber die bleiben noch geheim“, verrät Christian Methling. Das Festival hat also eine gute Chance zu einer Kultveranstaltung in Krakow am See zu werden, solange nur ausreichend Gäste und Bands die Freilichtbühne stürmen und rocken.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen