Bioklima : Krakow am See prüft für Titel seine Luft

von
06. Dezember 2018, 23:00 Uhr

Mit einer bioklimatischen Beurteilung und einem Luftqualitätsgutachten will sich Krakow am See für weitere zehn Jahre den Titel „Luftkurort“ sichern. Dazu soll der Deutsche Wetterdienst erforderliche Kontrollen vor Ort und eine einjährige Messreihe der Luftqualität vornehmen. Dafür werden dem städtischen Haushalt 3860 Euro entnommen.

Hintergrund: Die Anerkennung als Luftkurort werde, sofern die Voraussetzungen vorliegen, für zehn Jahre garantiert. Verschiedenste örtliche und natürliche Gegebenheiten könnten jedoch im Laufe der Zeit Auswirkungen auf Heil-, Erholungs- und Luftfaktoren haben. Daher ist in periodischen Abständen zu prüfen und nachzuweisen, dass die in einem Anforderungskatalog des Deutschen Heilbäderverbandes und des Deutschen Tourismusverbandes formulierten klimatischen und lufthygienischen Anforderungen weiterhin erfüllt sind.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen