zur Navigation springen

Unsere Azubis : Kontaktfreude und Teamfähigkeit nötig

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

SVZ-Serie „Unsere Azubis“: Marlit Batarow erlernt den Beruf der Verwaltungsfachangestellten im Amt Güstrow-Land.

Vor allem mit Akten, dem Computer und mit Menschen hat Marlit Batarow (21) aus Güstrow in ihrer dualen Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten zu tun. Sie lernt im Amt Güstrow Land und ist derzeit im Hauptamt, hier speziell im Einwohnermeldeamt tätig. „Diese Arbeit ist besonders bürgernah und macht mir viel Spaß“, sagt die 21-Jährige, die gerade ihr drittes Ausbildungsjahr begonnen hat.
Alle Ämter der Verwaltung durchlief Marlit Batarow in den bisher zwei Jahren, bekam so einen Einblick in die vielfältigen Arbeiten der Kämmerei, des Bauamtes oder auch des Sekretariats. Der schulische Teil der Ausbildung erfolgt in der Berufsschule in Bockhorst und der praktische Teil im Amt Güstrow-Land. „Dieser wird durch dienstbegleitende Unterweisungen ergänzt“, erzählt die Güstrowerin. Dabei erhalte sie Fachkenntnisse, die an Fallbeispielen dann geübt und gefestigt würden.

Dass Marlit Batarow sich gerade für diesen Beruf entschieden hat, hat auch etwas mit dem Jahr nach ihrem Abitur zu tun. Sie hatte sich für einen Bundesfreiwilligendienst in der Diakonie in Bützow entschieden. „Da habe ich viel im Büro geholfen und gemerkt, dass mir diese Arbeiten viel Freude machen“, erinnert sich die 21-Jährige, die nach ihrem Job-Alltag vor allem etwas für ihre Fitness tut. Das sei ein guter Ausgleich, sagt sie.

Wer diesen Beruf erlernen möchte, sollte den Kontakt zu Menschen mögen, teamfähig sein und gute Deutschkenntnisse mitbringen. Davon ist Marlit Batarow überzeugt. Sie würde sich wünschen nach ihrem erfolgreichen Abschluss im Amt Güstrow-Land angestellt zu werden. Denn hier sei sie rundum zufrieden und habe genau den Beruf gefunden, der sie begeistert.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen