Klinikum bestätigt Corona-Fall

23-11367760_23-66109652_1416395934.JPG von
16. April 2020, 05:00 Uhr

Der in Bad Wilsnack ansässige KMG-Konzern bestätigte gestern SVZ-Erkenntnisse von einem am Güstrower Krankenhaus aufgetretenen Corona-Fall. „Es stimmt, dass eine Person, die an unserem KMG-Klinikum Güstrow in der Radiologie arbeitet, positiv auf Sars-CoV2 getestet wurde. Sie hat sich nicht im Klinikum, sondern im privaten Umfeld mit dem Virus infiziert“, korrigiert Pressesprecher Franz Christian Meier eine am Vortag noch anders lautende Mitteilung. Der positiv getesteten Person gehe es gut, sie sei in häuslicher Quarantäne. Alle Kontaktpersonen im Haus seien dem Unternehmenssprecher zufolge ermittelt und inzwischen zweimal getestet worden – immer mit dem Ergebnis „negativ“.

Der Landkreis hatte auf SVZ-Anfrage den Ansteckungsfall einer Mitarbeiterin am Güstrower Klinikum vom 8. April bestätigt. Ursache für den „Informationsfehler“ am Dienstag sei ein Missverständnis in der internen Kommunikation gewesen, erklärte KMG-Sprecher Meier gestern. Die Arbeit im Güstrower Krankenhaus laufe ohne Einschränkungen. Stationäre Covid-19-Patienten gebe es derzeit nicht.

Die aktuellen Daten aus dem Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) sahen auch gestern im Landkreis Rostock keinen neuen Infektionsfall am neuartigen Corona-Virus. Jedoch wurde gestern ein weiterer Todesfall gemeldet: Eine 84-jährige, vorerkrankte Frau sei mit dem Virus gestorben.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen