zur Navigation springen
Güstrower Anzeiger

24. September 2017 | 21:34 Uhr

Kino : Kino macht zu – für Renovierung

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Schauburg ab 19. Juni zwei Wochen geschlossen / Runderneuerung für Inventar

Die „Schauburg“ wird geschlossen! Stimmt, sagt Brita Verfürth, und die Moviestar-Theaterleiterin erklärt den positiven Aspekt: Das gesamte Haus in der Eisenbahnstraße wird renoviert. Zwei Kinowochen lang, vom 19. Juni bis 2. Juli, bleiben die Leinwände weiß, dröhnt kein Lautsprecher in den drei Sälen.

Teppichboden, Sessel, Stühle, Tresen – so ziemlich alles, was nicht niet- und nagelfest ist, fliegt raus und wird erneuert. Dazu kommen Elektriker und Maler und bringen technisch und optisch das denkmalgeschützte Gebäude wieder auf Vordermann. Insgesamt rund 200 000 Euro investiert Brita Verfürths Bruder und Chef, Inhaber Silvio Verfürth. Den größten Brocken dabei nimmt ein neuer Projektor für das Kino 1 ein. „Das wird dann sicher ein besseres Bildvergnügen für unsere Besucher geben“, verspricht die Leiterin des Hauses.

14 Tage kein Kino in der Schauburg – die Zeit ist knapp bemessen, sagt Brita Verfürth. Doch pünktlich am Donnerstag, den 3. Juli, wollen sie und ihre drei festen Mitarbeiter und sechs regelmäßigen Aushilfen wieder öffnen. Dann wird ab 11 Uhr zu einem Tag der offenen Tür eingeladen.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen