zur Navigation springen
Güstrower Anzeiger

13. Dezember 2017 | 16:08 Uhr

Stammzellenspende : Kicker rufen zu Spende auf

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Freizeitturnier am 20. September: Viele sollen kommen und sich typisieren lassen

Als Pierre Frehse Ende Januar als 900. Spender bei der Deutschen Stammzellspender-Datei (DSD) begrüßt wurde, dachte der Güstrower, das sei ja schön in diesem Jahr. Nach Präzisierung, er sei der 900. überhaupt bei der DSD, wunderte er sich: „Das erschien mir wenig. Denn es ist so einfach, sich typisieren zu lassen: Stäbchen in den Mund – das war’s schon!“ Der zweifache Vater hatte aber auch schnell eine Idee: In der Liga der Freizeitkicker, in der er mit seiner Mannschaft Mistorf 97 spielt, kommen immer so viele Leute zusammen, da müsste doch was zu machen sein. Also bereitet er mit Fußballfreunden ein Turnier vor, bei dem möglichst viele Menschen für eine Typisierung gewonnen werden sollen.

Am Sonnabend, dem 20. September, soll es nun soweit sein. In Werle treffen sich die acht Teams der Freizeitliga zu einem etwa vierstündigen Turnier. Von 10 bis 14 Uhr spielen dann Mannschaften aus Kuhs, Güstrow, Wiendorf, Schwaan, Tarnow, Mistorf und Groß Schwiesow nicht nur um den Turniersieg. Viele Spieler werden sich dann auch typisieren, also in die Datei aufnehmen lassen. „Es wäre schön, wenn viele Zuschauer kommen und ebenfalls die kurze Prozedur mitmachen würden“, ruft Pierre Frehse auf. Auch Geldspenden seien willkommen, da jede Typisierung rund 50 Euro koste.

Er selbst habe sich übrigens vor 13 Jahren typisieren lassen. Der Anruf zur eigentlichen Spende von Stammzellen aus seinem Blut ließ dann fast zwölf Jahre auf sich warten. Jetzt immerhin konnte er einem an Leukämie erkrankten Menschen helfen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen