Ferientipps : Keine Langeweile in Winterferien

Lisa Rumpel, Lara Melching und Marline Diering (v. l.) drucken fleißig in der Werkstatt des Kunsthauses. Auch in den Winterferien stehen die Werkstätten des Güstrower Kunsthauses für Ferienkinder offen.
Lisa Rumpel, Lara Melching und Marline Diering (v. l.) drucken fleißig in der Werkstatt des Kunsthauses. Auch in den Winterferien stehen die Werkstätten des Güstrower Kunsthauses für Ferienkinder offen.

Zahlreiche Angebote in Güstrow und Umgebung: von T-Shirts drucken über Tierbeobachtungen bis zur Bibel

von
27. Januar 2016, 06:00 Uhr

Die Winterferien stehen unmittelbar bevor. Wer nicht mit seiner Familie in den Winterurlaub fährt, braucht sich trotzdem nicht langweilen. Denn in Güstrow und Umgebung gibt es zahlreiche Freizeitangebote in den zwei Wochen Ferien.

Kunsthaus Güstrow

Kreativ arbeiten: Das Kunsthaus in Güstrow bietet in der ersten Ferienwoche täglich von 10 bis 14 Uhr eine offene Werkstatt an. Hier können Kinder und Jugendliche filzen, mit Holz arbeiten und Stoffe oder T-Shirts bedrucken. „Es gibt ein Mittagessen für alle Teilnehmer“, informiert Bettina Korn, Koordinatorin des Kunsthauses. Verbindliche Anmeldungen für dieses Angebot bis morgen unter E-Mail info@kunsthaus-guestrow.de, Telefon 0 38 43/8 22 22 oder dirket in der Güstrower Baustraße 3-5.

Wildpark Güstrow

Der Wildpark in Güstrow bietet vom 1. bis zum 12. Februar ein buntes Ferienprogramm für Kinder. Es geht raus in die Natur. Täglich montags bis freitags starten die Aktionen um 11 Uhr. Montags und freitags kann man in beiden Ferienwochen an einer Winterwanderung zu den Wölfen teilnehmen, während es diesntags um Unterwasserräuber und Baukünstler in der Tierwelt geht. Mittwochs können sich die jungen Tierfreunde mit Wintervögeln beschäftigen, donnerstags begeben sie sich auf Spurensuche nach den Fährten von Tieren im Wald. Mehr Infos zum Ferienprogramm unter www.Wildpark-MV.de.

Stadtmuseum Güstrow

Zum Thema „Licht aus! Taschenlampen an!“ hat das Stadtmuseum Güstrow in den Ferien etwas ganz Besonderes zu bieten: Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren dürfen sich abends nur mit ihren Taschenlampen bewaffnet auf Entdeckungsreise durch das dunkle Museum begeben. Die Termine sind für den 4., 9. und 11. Februar angesetzt, jeweils um 19 Uhr geht es los. Eintrittskarten dafür muss man einen Tag vorher in der Güstrow-Information kaufen.

Bibelentdeckertour

Vom 1. bis zum 5. Februar veranstaltet die Dom- und Pfarrgemeinde Güstrow gemeinsam mit der Landeskirchlichen Gemeinschaft eine Bibelentdeckertour. In dieser ersten Ferienwoche können Kinder von der 1. bis zur 6. Klasse täglich von 9.30 bis 15 Uhr in den Grünen Winkel 5 kommen. Das Motto in diesem Jahr lautet „Stein auf Stein“. Es wird viel gespielt, gebastelt und gesungen. Jeden Tag hören die Teilnehmer auch etwas Spannendes aus der Bibel. Auch für eine Essenspause am Vormittag und ein leckeres Mittagessen wird gesorgt. Der Höhepunkt der Woche wird am Freitag, dem 5. Januar, um 14.30 Uhr ein buntes Programm sein, zu dem auch die Eltern eingeladen sind.

Südstadtklub

Der Südstadtklub in Güstrow bietet ebenfalls mehrere Projekte für Kinder und Jugendliche. „In der ersten Woche beginnen wir mit einem Nähkursus, der dann das ganze Jahr über geht“, erzählt Anett Eggert, Leiterin des Jugendklubs in der Ringstraße. Zunächst geht es um Textilkunde. „Dann wollen wir schon bald Kissen nähen und irgendwann auch Klamotten. Das ist unser Ziel“, sagt sie. „Am Freitag der ersten Ferienwoche gehen wir auch zur Erholung in die Oase“. Für die zweite Woche ist geplant, das Gehege der Wüstenrennmaus Dexter neu zu bauen. „Dexter ist jetzt ein Jahr alt und hat bereits alles kaputt gefressen. Sein neues Heim soll ein kleines Schloss aus Holz werden“, schildert Anett Eggert. Allerdings sind beide Angebote schon voll belegt.

„Alte Molkerei“

Der Güstrower Jugendklub „Alte Molkerei“ hat dagegen dieses Jahr kein festes Programm. Momentag beschäftigen sich die Jugendlichenmit Trickfilmen, sagt Klubleiterin Heike Mittelstädt. Jeden Freitag kann man zudem bei der Bandprobe der Kinderband zusehen oder bei der Tanzgruppe mitmachen.

Krakower „Eiskeller“

Viele tolle Angebote gibt es auch jeden Mittwoch, Donnerstag und Freitag im Jugendklub „Eiskeller“ in Krakow am See. Am 3. Februar geht es ab 15 Uhr los mit einem Kreativ- und Spielnachmittag, an den beiden darauf folgenden Tagen finden im „Eiskeller“ ein Kino- und ein Back-Nachmittag sowie ein Koch-Abend statt. In der zweiten Ferienwoche kann man unter anderem an einem Darts-Turnier, einem Kreativnachmittag und wieder an einem Koch-Abend teilnehmen. Infor unter Telefon 03 84 57/2 22 66.

Kirchgemeinde Laage

In der Kirchengemeinde Laage geht es in der ersten Ferienwoche um das Projekt s „Schneeflocke“. Von Montag bis Donnerstag gibt es verschiedene Angebote für fröhliche, winterliche Stunden für Kinder jeden Alters, unter anderem ist eine Buchlesung, Kerzen ziehen und filzen geplant. Genaue Uhrzeiten unter Telefon 03 84 59/1 89 97.

Museum Groß Raden

Im Archäologischen Freilichtmuseum Groß Raden kann man in dn beiden Winterferienwochen von dienstags bis freitags von 11 bis 16 Uhr ins Mittelalter eintauchen. Dazu gehören beispielsweise das Backen von Stockkuchen, Kerzen ziehen, Töpfern, Schnitzen und Filzen. Die Produkte dürfen anschließend auch mit nach Hause genommen werden. Die Aktivitäten finden im Hauptgebäude im Freilichtmuseum Groß Raden statt, während die Führung um 11 Uhr durch das Freigelände geht. Man kann spontan vorbeikommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen