Wieder aufgetaucht : Katze Puschel endlich wieder da

Christine Buß ist froh, dass Puschel wieder da ist. Gestern leistete das Tier Gerhard Wollenberg Gesellschaft.
Christine Buß ist froh, dass Puschel wieder da ist. Gestern leistete das Tier Gerhard Wollenberg Gesellschaft.

Zerzaust und etwas abgemagert ist das Tier nach sieben Wochen zurück in der Güstrower Tagespflege im Eschenwinkel.

von
27. September 2017, 05:00 Uhr

Puschel ist wieder da! Seit dem 8. August war die Katzendame verschwunden (SVZ berichtete). Nun ist in der Tagespflege Eschenwinkel auf dem Güstrower Distelberg die Freude groß. Gestern Vormittag leistete Puschel Gerhard Wollenberg Gesellschaft. Oben auf der Lehne der sesselartigen Liege ist einer ihrer Lieblingsplätze. „Ein bisschen zerzaust und abgemagert ist Puschel, aber das bekommen wir wieder hin“, sagt Christine Buß von der Tagespflege.

Am Montag war ganz überraschend nach so langer Zeit ein Anruf gekommen. „Ein Herr erzählte uns, dass er seit einigen Tagen eine Katze im Bereich Weidenweg/Lange Stege beobachte“, berichtet Christine Buß. Zusammen mit Petra Steinmetz habe sie sich sofort auf den Weg gemacht. „Wir haben Puschel gerufen und sofort kam sie“, fährt die Mitarbeiterin der Tagespflege fort. Groß sei die Freude gewesen, als man mit der Katze zurückkam.

Seit 13 Jahren gehört Puschel zum Team der Tagespflege und ist sogar als Therapiekatze angemeldet. Sie hat eine zutrauliche und liebe Art, die den Tagesgästen wohl tue. Sie können die Katzendame streicheln und auf dem Arm tragen. Als sie verschwunden war, fehlte sie sehr. Die Hoffnung, sie wiederzufinden, habe man nie aufgegeben, erzählt Christine Buß. Sie denkt heute noch, dass jemand die Katze wohl aus Tierliebe und im guten Glauben, dass sie Hilfe benötige, mitgenommen habe. Das Tier hatte am Abend nicht rein wollen und war am nächsten Tag verschwunden. „Vielleicht fühlte sich der vermeintliche Helfer nun doch überfordert“, vermutet Christine Buß und fügt hinzu: „Egal, Puschel ist wieder da. Wir werden sie schon wieder aufpäppeln.“ Erst einmal aber wird der Katzendame kein abendlicher Ausgang mehr gewährt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen