zur Navigation springen
Güstrower Anzeiger

18. Dezember 2017 | 21:38 Uhr

Wirtschaft : Kapazitäten mehr als verdoppelt

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Reifen Helm bezieht seit gestern den neu gebauten Firmensitz in der Rostocker Chaussee in Güstrow

von
erstellt am 30.Sep.2014 | 06:00 Uhr

Alles neu für das Unternehmen Reifen Helm in Güstrow: Gestern begann der Einzug in den komplett neu errichteten Firmensitz in der Rostocker Chaussee/Ecke Bredentiner Weg. Damit ist die Zeit des Provisoriums in der Neukruger Straße in Güstrow vorbei. Hierhin war Reifen Helm im März während der Bauzeit ausgewichen. Rene Möller, seit zehn Jahren Niederlassungsleiter in Güstrow, will den Umzug in einer Woche geschafft haben. Ab 6. Oktober soll der neue Firmensitz voll in Betrieb gehen.


Neubau bietet wesentlich mehr Platz


Doch der Umzug ist nicht gerade einfach. „Die rund 2000 bei uns eingelagerten Reifen von Kunden haben schon ein ganz schönes Gewicht. Schließlich sind sie alle mit Felgen“, sagt Möller. Aber er ist froh, den neuen Reifenhandel mit Kfz-Werkstatt endlich beziehen zu können, da es beim Bau leichte Verzögerungen gegeben hatte. Im Neubau gibt es jetzt nicht nur ein größeres Büro, sondern auch eine Pkw-Halle mit sechs Hebebühnen, eine separate Halle für Lastwagen, ein großes Lager mit Hochregalsystem sowie ein Kaltlager. „In Vergleich zu vorher haben wir unsere Kapazitäten mehr als verdoppelt“, sagt Möller. „Jetzt können wir einen noch umfangreicheren Service anbieten.“

Der alte Firmensitz am gleichen Standort hatte nicht mehr ausgereicht. Vor allem auch wegen der guten Auftragslage von Reifen Helm. Zu den Kunden zählen Unternehmen mit großen Lastwagen- und Bus-Flotten. So auch die Regionalbus Rostock GmbH (Rebus) mit ihren rund 100 Bussen. Auch viele Landwirtschaftsbetriebe kommen zu Reifen Helm.

Das Unternehmen siedelte sich bereits 1990 in Güstrow an. Das Mutterunternehmen in Hamburg betreibt insgesamt 51 Filialen in Deutschland. Mit dem jetzigen Neubau in Güstrow denkt Niederlassungsleiter Rene Möller auch daran, den bisher siebenköpfigen Mitarbeiterstamm aufzustocken.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen