zur Navigation springen

Jugend Musiziert : Junge Musiker überzeugen bei Regionalwettbewerb

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

33 erste Preise für Schüler der Güstrower Musikschule / Zwölf Auftritte bei „Jugend musiziert“-Landeswettbewerb im März in Greifswald

svz.de von
erstellt am 21.Jan.2014 | 06:00 Uhr

33 erste Preise, davon zwölf Qualifikationen zum Landeswettbewerb am 22. und 23. März in Greifswald, holten die 37 Teilnehmer der Kreismusikschule Güstrow beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ am Wochenende in Rostock. Dazu kamen drei zweite Preise und ein dritter Preis. Einen Sonderpreis gab es für das Güstrower Blockflötentrio Rahel Fischer, Josephine von Weber und Marie-Claire Gehrke (Leitung Ulrike Bennöhr) für die Höchstpunktzahl 25. Mit dieser Leistung qualifizierte sich das Trio für den Landeswettbewerb. Bei dem ist Rahel Fischer damit Doppelstarterin. Denn die Güstrowerin schaffte diesen Erfolg auch in der Kategorie „Bläserensemble/gemischte Bläser“ mit der Querflöte, zusammen mit Lara Holler (Querflöte) sowie Greta Bennöhr und Saskia Sternberg (beide Klarinette).

Ebenfalls beim Landeswettbewerb wird das Güstrower Klarinetten-Ensemble mit Miriam Erle, Daniel Stieger, Denise Rummler und Tabea Golatowski auftreten. Auch das Spiel der Güstrowerin Tabea Wirkus überzeugte die Juroren und sorgte für eine weitere Qualifikation zum Landeswettbewerb.

Schulleiterin Ulrike Bennöhr lobte die Auftritte als „ganz tolles Abschneiden“. Herausragend waren für sie Rahel Fischer sowie die Leistungen der Klavierschüler. „Das ist ein Erfolg der Arbeit in der Förderklasse Klavier, die es seit einem Jahr gibt“, so die Schulleiterin weiter.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen