„TonLaage“ : Jugendliche in Laage für Musik begeistern

Sie sind bei „TonLaage“ dabei: Rany und Band aus Dresden und …
1 von 2
Sie sind bei „TonLaage“ dabei: Rany und Band aus Dresden und …

Erstes Bandtreffen „TonLaage“ am 10. Juli in Recknitzstadt / Jugendliche arbeiten mit professionellen Musikern

23-11367748_23-66109653_1416395934.JPG von
26. Juni 2015, 06:00 Uhr

Jugendliche für musische Bildung begeistern und gleichzeitig den Laagern tolle, frische Musik präsentieren – das ist das Ziel des neuen Bandprojektes „TonLaage), dass erstmals am 10. Juli in der Recknitzstadt stattfindet. Veranstalter ist Johannes Kretschmann vom Ersten Laager Fernsehen (Elf) unter der Trägerschaft der Christophorus Kirchengemeinde Laage.

Ab 8 Uhr treffen sich Jugendliche unter der Leitung dreier Bands zu verschiedenen Bandworkshops in den Räumen des Kreativen Jugendtreffs der Kirchengemeinde. Darüber hinaus werden Video-, Ton- und Lichtworkshops durch die Ehrenamtlichen von Elf für Jugendliche angeboten. „Dieses Projekt soll einerseits das Musische fördern, andererseits gibt die Musik Menschen auch eine Stimme, sich über Gefühle, Erfahrungen, Ängste und Bedürfnisse zu äußern. Das wollen wir ermöglichen“, sagt Johannes Kretschmann. Die gesamte Workshopphase wird bis 15 Uhr gehen. Anschließend beginnen die Vorbereitungen für die abendlichen Konzerte ab 19 Uhr. Als Bands mit dabei sind „Camou“ (Rostock), Johannes Meißner und Band (Berlin, Rostock, München) sowie Rany und Band (Dresden).

„Abends beim Konzert kommt die zweite Besonderheit des Tages ins Spiel“, sagt Kretschmann. „Die Workshopteilnehmer werden mit den Bands für einen Titel gemeinsam auf der großen Bühne des Ziegenmarkts in Laage stehen und für das Publikum auftreten.“ Das Ende der Veranstaltung ist für 22.30 Uhr vorgesehen.

Das Projekt „TonLaage“ will mit professionellen Bands musikalische Bildung anbieten. So wird es Workshops für Gesang, Gitarre/Bass, Keyboard/Klavier und Percussions/Schlagzeug geben. „Wir wollen Musik nutzen, um Jugendliche zur Sprache kommen zu lassen“, unterstreicht Veranstalter Johannes Kretschmann. Er will dieses Bandprojekt als jährliches Bildungsevent und musikalischen Höhepunkt in Zusammenarbeit mit der Stadt und dem Recknitz-Campus in Laage etablieren. „In herrlichem Ambiente zwischen alten Backsteinhäusern, grünenden Bäumen und der Stadtkirche Laage werden diese Bands und Jugendlichen die Stadt Laage mit ihren Texten und Instrumenten begeistern“, verspricht Johannes Kretschmann.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen