zur Navigation springen

Grosse Party am Wochenende : Inselseefest: Aufbau hat begonnen

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Vom 31. Juli bis 2. August große Festmeile und Party am Güstrower Inselsee / Zahlreiche Veranstaltungen auf dem Wasser

von
erstellt am 29.Jul.2015 | 06:00 Uhr

Geradezu herbstlich war das Wetter gestern, als Hannelore Garloff und Axel Wulff vom Güstrower Gewerbeverein vor Ort den Aufbau des Güstrower Inselseefestes koordinierten. „Ab Freitag ist aber wieder super Wetter angesagt“, sagte Wulff optimistisch. Dann nämlich startet um 18 Uhr das traditionelle Inselseefest zwischen Kurhaus am Inselsee und Badestrand mit dem Bierfassanstich. Drei Tage bieten Schausteller und Bands auf der Bühne ein abwechslungsreiches Programm.

Schon am Freitagabend wartet mit dem Feuerwerk über dem Inselsee ein erster Höhepunkt auf die Besucher. Highlight am Sonnabendabend ist dann um 22 Uhr der Bootscorso auf dem See. „Dazu können sich immer noch Boote anmelden“, sagt Hannelore Garloff. „Das schönste, beleuchtete Boot erhält unseren Wanderpokal.“ Seit drei Jahren liegt das Inselseefest in der Verantwortung des Güstrower Gewerbevereins. Seitdem wird auch der Wanderpokal vergeben.

Garloff und Wulff versuchen, das Fest jedes Jahr etwas attraktiver zu machen. „Wir haben dieses Mal viele neue Schausteller und tolle Attraktionen. Neben einer Geisterbahn seit vielen Jahren auch wieder den Breakdancer sowie den ,Freien Fall’, der 16 Meter hoch ist“, sagt Hannelore Garloff. Auch viele Imbissangebote seien am Wochenende dabei. Zahlreiche Schausteller bezogen gestern bereits am Inselsee ihre Position. Morgen wird die große Bühne mit Tanzfläche aufgebaut.

Wulff legt besonderen Wert darauf, den Inselsee aktiv in das Fest mit einzubeziehen. So gibt es neben dem Kutter-Race, der Kanu-Challenge und dem Bootscorso am Sonnabend auch zahlreiche Modellbauschiffe von Modellbauern aus ganz Deutschland zu bewundern. „Es sind richtig große Modelle dabei“, sagt Wulff.

Zudem gibt es während des Inselseefestes vom 31. Juli bis 2. August einen kostenlosen Transfer zum Festgelände und zurück mit den Bussen der Rebus. Ein Sonderfahrplan an den Bushaltestellen der Stadt wurde eingerichtet.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen