Güstrow : In sieben Minuten Fall gelöst

von 06. November 2019, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Vier der „Mörderischen Schwestern“, die in Güstrow Kostproben ihrer Schreibkunst gaben: Ulrike Bliefert, Astrid Ann Jabusch, Anja Feldhorst und Uschi Kurz (v.l.).
Vier der „Mörderischen Schwestern“, die in Güstrow Kostproben ihrer Schreibkunst gaben: Ulrike Bliefert, Astrid Ann Jabusch, Anja Feldhorst und Uschi Kurz (v.l.).

Stimmungsvolle „Ladies Crime Night“ im Heizhaus Güstrow.

Die kleine stilisierte Bühne im Heizhaus war – natürlich – blutrot ausgestattet, als Thea Lehmann an das Mikrofon trat und ihre Minilesung begann. Die Autorin, im Hauptberuf Journalistin, lebt in der Nähe von München. Ihre meist humorvollen Krimis aber siedelt sie in der Sächsischen Schweiz an, wo die Verwandtschaft ihres Mannes lebt. Rigobert Bausewe...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite