zur Navigation springen

Polizeireport : Im Rausch bis aufs Dach geflüchtet

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Polizeibeamte hatten es in Güstrow hauptsächlich mit Betäubungsmitteln und Alkohol zu tun

von
erstellt am 15.Feb.2015 | 16:02 Uhr

Betäubungsmittel und Alkohol beschäftigten die Beamten des Polizeihauptreviers Güstrow am vergangenen Wochenende insbesondere. So sollte gestern früh ein Auto einer Kontrolle unterzogen werden. Der Fahrer aber wollte sich dem durch Flucht entziehen. Er fuhr bis vor seine Wohnung in der Güstrower Innenstadt, sprang aus dem Auto, lief ins Haus und begab sich bis aufs Dach. Dort verharrte er in der Dunkelheit, berichtet die Polizei. Erst als die von den Beamten gerufene Feuerwehr vorgefahren war, flüchtete er weiter über das Dach des Nebengebäudes. Als er die Straße dahinter erreichte, wurde er von den Polizeibeamten in Empfang genommen. Eine Kontrolle ergab, dass der Mann unter Alkohol stand (0,9 Promille) und außerdem Betäubungsmittel zu sich genommen hatte. Sein Führerschein wurde einbehalten.


Betäubungsmittel und Alkohol


Schon am Freitagabend war eine 27-jährige Frau mit ihrem Auto gestoppt worden. Auch sie stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Gleiches gilt für einen 28-Jährigen, der am Sonnabend kontrolliert wurde. Bei einer freiwilligen Durchsuchung waren hier geringe Mengen von BTM festgestellt worden. Weiter erwischte die Polizei einen 36-jährigen Mann, der ebenfalls unter dem Einfluss von Rauschmitteln mit dem Auto in Güstrow unterwegs war.

Lediglich 1,28 Promille Alkohol hatte ein 57-Jähriger im Blut, als ihn Polizeibeamte am Sonnabend in Güstrow mit seinem Auto anhielten und kontrollierten.

An der Ecke Holstraße/Lange Straße wurde am Sonnabend ein Poller umgefahren. Der Verursache flüchtete vom Unfallort.


Diebe im Einkaufsmarkt auf frischer Tat gestellt


Polizeibeamte des Polizeireviers in Teterow konnten am Sonnabend gegen 4 Uhr zwei Diebe auf frischer Tat stellen. Bei den beiden Männern handelt es sich um Personen, die Zugang zum Famila-Markt in Teterow hatten. Die 25 und 31 Jahre alten Männer wurden beim Diebstahl von zwei Säcken mit Leergut (Plastikflaschen) aus dem Lagerraum des Einkaufsmarktes durch die Polizei überrascht. Die Kriminalpolizei hat dazu die Ermittlungen aufgenommen, da es in der Vergangenheit bereits mehrfach zu gleichgelagerten Diebstählen gekommen war.


Wildunfall bei Jürgenshagen


Am frühen Sonntagmorgen gegen 5 Uhr meldete ein Autofahrer, der auf der Landstraße 11 in Richtung Bützow unterwegs war, einen Wildunfall. Ihm war ein Reh vor das Fahrzeug gelaufen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen