Schwaan/München : Im Kochduell mit Thomas Müller

Seite an Seite mit Fußballer Thomas Müller (l.) und seiner Frau Lisa (r.): Maria Eick aus Schwaan.
1 von 2
Seite an Seite mit Fußballer Thomas Müller (l.) und seiner Frau Lisa (r.): Maria Eick aus Schwaan.

Die Schwaanerin Maria Eick schwang gemeinsam mit dem Profi-Fußballer und seiner Frau den Kochlöffel

von
05. Dezember 2017, 20:45 Uhr

Thomas Müller vom FC Bayern München ist einer der bekanntesten Fußballer überhaupt. Viele mögen ihn nicht nur als Spieler im Bayern-Dress oder im Trikot der Deutschen Nationalmannschaft, sondern auch für seine ehrliche Art, die in Zeiten von einstudierten Pressekonferenzen erfrischend wirkt. Bekannt ist er auch für seinen Ehrgeiz auf dem Rasen. Doch auch am Herd ist er ehrgeizig und zielstrebig. Das konnte die Schwaanerin Maria Eick am eigenen Leib erfahren. Sie nahm an einem Gewinnspiel eines Pastaherstellers teil und wurde als Teilnehmerin des „Pesto-Duells“ ausgewählt. Und nun sah sie Thomas Müller nicht im Fernsehen gegen Borussia Dortmund oder Paris Saint-Germain – sie stand neben ihm am Herd.

Das Gewinnspiel hat die Schwaanerin auf einem Pestoglas gesehen und einfach mal teilgenommen. Wenig später kam per E-Mail die Benachrichtigung darüber, dass die 27-Jährige gewonnen hat. Ein bezahlter Flug nach München – und schon stand Maria Eick mit elf anderen Gewinnern in der „Alten Gärtnerei“ in München.

Keine Starallüren: Kochen wie mit Nachbarn

„Im Fernsehen wirkt er ja recht normal und ich wollte gucken, ob das wirklich so ist“, sagt Maria Eick. Die spannendste Frage überhaupt: Wie ist Thomas Müller denn nun wirklich? „Ganz bodenständig“, weiß die Schwaanerin nun. „Und seine Frau Lisa auch. Es war so, als hätte man mit dem Nachbarn von nebenan gekocht. Ich habe nie das Gefühl gehabt, dass da ein Promi und Weltmeister neben mir steht.“

Wie man den Fußballer auf dem Rasen kennt, legte er auch am Herd eine gesunde Portion Ehrgeiz an den Tag. „Er wollte den Sieg“, erklärt Maria Eick, das habe man gemerkt. „Aber immer mit einem verschmitzten Lächeln im Gesicht.“ Auch so kennt man Thomas Müller. Und vom Kochen schien er durchaus Ahnung zu haben. „Ich glaube, er kocht öfters und er hatte einen Plan.“

Statt um einen Sieg auf dem Rasen ging es um den Erfolg im Kochduell. Dafür erteilte Maria Eick aus Schwaan (2. v. l.) dem Profi-Fußballer sogar Anweisungen beim Schnibbeln.
Barilla
Statt um einen Sieg auf dem Rasen ging es um den Erfolg im Kochduell. Dafür erteilte Maria Eick aus Schwaan (2. v. l.) dem Profi-Fußballer sogar Anweisungen beim Schnibbeln.
 

Gekocht wurde um die Wette in zwei Teams. Die 27-jährige Schwaanerin wurde Thomas Müller zugelost, das andere Team zählte Lisa Müller in seinen Reihen. Beide Teams hatten noch einen Profi-Koch an der Seite. Die durften aber keine Anweisungen geben, sondern nur Tipps, erklärt Maria Eick. So schnibbelte die Schwaanerin, die in der schleswig-holsteinischen Verwaltung arbeitet, Seite an Seite mit dem Promi Tomaten und Co.

Genau das habe sie in den 50 Minuten Kochzeit aber vergessen, denn auch Maria Eick ist ehrgeizig. Nach dem Motto „nimm mal lieber noch eine Paprika mehr“, wurden dem Bayern-Spieler dann sogar auch mal Anweisungen gegeben. Und zwischendurch wurde geredet, beispielsweise darüber, wie die Müllers Weihnachten verbringen.

Mit den anderen Teilnehmern und Thomas Müller zauberte Maria Eick als Vorspeise Bruschetta auf einem Zucchini-Bett und als Hauptspeise gefüllte Hähnchenbrust mit Mozzarella und rotem Pesto, dazu Nudeln mit Pesto und Ratatouille. Die Profi-Köche kochten das Gericht und das des anderen Teams anschließend nach, sodass alle gemeinsam essen konnten. In der großen Runde ging es dann auch um Fußball, aber auch darum, wie der Alltag von Spielerfrau Lisa Müller so aussieht. Knapp zwei Stunden dauerte die lockere Runde an. Dann wollte Thomas Müller los, da er am nächsten Tag Training hatte. Doch Lisa Müller redete sich fest. „Und Thomas kreiste um sie herum, ging immer mal wieder zum Nachspeisen-Buffet und redete mit uns“, so Maria Eick. Das alles habe knapp eine Dreiviertelstunde gedauert. Die Müllers sind halt auch nur Menschen, das weiß die Schwaanerin nun.

Schwaanerin holt Sieg mit Thomas Müller

Nach Fotos und Autogrammen klang der Abend aus, der laut der 27-Jährigen ein rundum gelungener war. Sie war nicht nur von Thomas und Lisa Müller begeistert, auch von der Location und dem gesamten Team hinter dem Event. Am Tag darauf schauten sie und ihre beste Freundin, die die Reise mit antrat, sich noch München an, ehe es wieder zurück nach Schwaan ging.

Und eines haben Maria Eick und der Bayern-Fußballstar Thomas Müller nun gemeinsam: eine Urkunde, die sie an ihren gemeinsamen Sieg erinnert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen