zur Navigation springen

Künstler Torsten Jacob schnitzt Adler und Wolf für Güstrow : Holzskulpturen neuer Nup-Blickfang

vom

Zwei imposante Holzskulpturen zieren nun den Natur- und Umweltpark Güstrow. Ein Wolf sowie ein Seeadler aus Eichenholz erhielten ihren Platz am Eingang der Raubtier-WG bzw. neben der Voliere des Steinadlerpärchens.

svz.de von
erstellt am 31.Aug.2012 | 04:53 Uhr

Güstrow | Zwei imposante Holzskulpturen zieren seit gestern den Natur- und Umweltpark Güstrow (Nup). Ein Wolf sowie ein jagender Seeadler aus Eichenholz erhielten ihren Platz am Eingang der Raubtier-WG bzw. neben der Voliere des Steinadlerpärchens in den Nup-Wäldern. Der aus Lenzersilge in der Prignitz stammende Künstler Torsten Jacob legte dafür gestern vor Ort noch einmal Hand an und gab vor allem der Skulptur des Seeadlers, der Jagd auf eine aus dem Schilf kommende Stockente macht, den letzten Feinschliff. "Etwa 40 Arbeitsstunden hängen an einem solch umfangreichen Projekt", sagt der 44-jährige, der vor drei Jahren sein Talent für dieses ungewöhnliche Hobby entdeckte. "Dafür können am Ende aber auch Menschen mit Sehbehinderung die Tiere ertasten und hautnah erleben", hebt der Stadtförster die Besonderheit der Skulpturen hervor.

Neben Seeadler und Wolf arbeitet Jacob derzeit außerdem auch an einem Bären, der vor dem Gehege von Fred und Frode zu einem echten Blickfang werden soll. Ebenfalls in Planung ist ein Projekttag im Oktober, an dem der Künstler Kindern das Arbeiten mit dem Material Holz näher bringen möchte.

Heute lädt der Nup von 10 bis 17 Uhr zum zweiten Landeszootag ein. Neben den obligatorischen Schaufütterungen in der Raubtier-WG sowie bei Damwild und Wildschweinen, steht hier vor allem die Erlebnisvielfalt des Natur- und Umweltparks im Vordergrund. Tauchaktionen im Aqua-Tunnel, Erlebnistouren mit dem Kanu, Fahrrad oder Safaribus, Bastelaktionen am Wirtschaftshof oder auch das Kochen mit frischen Bioprodukten sind nur einige der zahlreichen Attraktionen, die die Nup-Mitarbeiter vorbereitet haben.

Feierlich eröffnet wird am heutigen Tag außerdem der neu errichtete Wasserspielplatz im hinteren Teil des Umweltparks. Zahlreiche Wasserläufe, Rädchen und kleine Holzautos können hier von den kleinen und großen Besuchern in Beschlag genommen und in den Nup-Wiesen ausprobiert werden. Für Kinder ist der Parkeintritt an diesem Tag frei.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen