zur Navigation springen

Bürgermeisterwahl Laage : Holger Anders erobert Laage

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Stichwahl um das Amt des Bürgermeisters in der Recknitzstadt: Holger Anders 50,9 Prozent, Kathrin Röwert 49.1 Prozent.

von
erstellt am 08.Okt.2017 | 20:52 Uhr

Holger Anders (FDP) heißt der neue Bürgermeister in Laage. Mit 50,9 Prozent der Stimmen gewann er gestern gegen Kathrin Röwert (CDU) die Stichwahl um das höchste Amt in der Recknitzstadt. Anders bekam 1261 Stimmen, Röwert 1215 Stimmen. So schnell wie möglich will er das Amt antreten.

„Ich bin einfach nur glücklich – sehr, sehr glücklich“, sagt Anders, als am Sonntag gegen 18.50 Uhr als letztes das Ergebnis der Briefwahl bekannt wurde. Schon nach Auszählung der Wahllokale hatte er knapp vorn gelegen. „Es muss noch alles geprüft werden, aber ich möchte schon jetzt meinen Wählern für ihr Vertrauen sowie meinen Freunden und den Familie für die Unterstützung danken“, betonte Anders und fügte hinzu, dass er sich auf das Amt des Bürgermeisters in Laage freue.

Betretene Gesichter dagegen in der großen Runde der CDU. „Ich bin eine faire Verliererin und gratuliere Holger Anders. Ich wünsche ihm eine gute und glücklichen Hand für die nächsten acht Jahre als Bürgermeister in Laage“, sagte Röwert. Sie habe alles gegeben und ganz sicher viel gelernt. Sie bedauerte gestern Abend eine im Vergleich zu Wahl von 14 Tagen (73,8 Prozent) geringe Wahlbeteiligung von nur 53,7 Prozent. Bemerkenswert, das Röwert, die im ersten Wahlgang 40,8 Prozent (Anders 25,5) errungen hatte, auch diesmal fünf von acht Wahlbezirke für sich entschied. Anders lag erwartungsgemäß als ehemaliger Liessower dort mit 77,3 Prozent und außerdem in Jahmen und in Laage/DRK-Senorenzentrum vorn.

„Ich hatte mich schon länger mit dem Gedanken getragen, mich bei der nächsten Bürgermeisterwahl zu bewerben“, erzählt Anders. Die Gelegenheit dazu war nun durch den Wechsel von Ilka Lochner (CDU) in die Berliner Vertretung des Landes MV beim Bund im Februar schneller als erwartet gekommen.

Eigentlich wiederholen sich Dinge nicht, bei Anders schon. Vor 18 Jahren, als er in die Kommunalpolitik einstieg, hatte er – damals in Liessow – die Stichwahl um das Amt des Bürgermeisters gewonnen, obwohl sein damaliger Kontrahent Klaus Wernike im ersten Wahlgang die absolute Mehrheit nur knapp verfehlt hatte.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen