zur Navigation springen

„Hockey 24“ : Hockey und Hansa jetzt im Heideweg

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Der Güstrower Geschäftsmann Jörg Eichhorn startet nach Aufgabe der Jeans Factory neu durch.

Der Güstrower Geschäftsmann Jörg Eichhorn startet neu durch. Im Gebäudekomplex Heideweg 60 führt er als Unternehmergesellschaft mit Thomas Müller sein Sportartikelangebot „Hockey24“ weiter. Das gab es bis Ende des Jahres in seiner Jeans Factory auf dem Pferdemarkt. Die musste Eichhorn allerdings schweren Herzens schließen. „Ich war mit meinem Textilangebot 1990 als einer der Ersten in der Branche in Güstrow angetreten, um einen Beitrag für die Einkaufsstadt Güstrow unter den neuen marktwirtschaftlichen Bedingungen zu leisten“, blickt er zurück. Aber schnell sei ihm klar geworden, dass das trotz aller Bemühungen nicht funktioniere, resümiert Eichhorn. „Der innerstädtische Handel ging Jahr um Jahr zurück. Das betraf auch mich. Das Kaufinteresse war schließlich so gering, dass ich die Reißleine zog“, erklärt er.

Eichhorn warf trotzdem nicht die Flinte ins Korn. „,Hockey24‘ läuft seit sieben Jahren als eigene GbR sehr gut. 2000 startete ich mit den ersten Verkäufen, nachdem mich die Güstrower Hockeyverantwortlichen, speziell Jürgen Neumann, auf diese Lücke aufmerksam gemacht hatten. Also entschied ich mich, an neuer Stelle im Heideweg 60 das Online- und Lagergeschäft weiter zu führen“, sagt er. Der Laden hat gegenwärtig montags, mittwochs und donnerstags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Das Onlinegeschäft laufe sowieso rund um die Uhr unter der eigenen Homepage, so Eichhorn. Dass in Güstrow solch ein Angebot gut angenommen werde, liege daran, dass Hockey im Land eine wichtige Sportart und Güstrow eine Hochburg sei, schätzt Eichhorn ein. Die Hockey-Enthusiasten können aus 3500 Artikeln auswählen, vom Ball und der Zahnschutzschiene bis zu Schienbeinschonern für den Torwart. Eichhorns Engagement hat sich aber auch über die Landesgrenzen hinaus herumgesprochen. „Die Bestellungen kommen aus der ganzen Republik, aber ich habe auch schon nach Spanien, Österreich, Tschechien und Dänemark geliefert“, sieht der Geschäftsmann einen eindeutigen Aufwärtstrend.

Trotzdem hat sich Eichhorn weitere Beschäftigungen gesucht. Als studierter Betriebswirt lehrt er an zwei Tagen in der Woche bei verschiedenen Bildungsträgern. Außerdem kann man bei ihm weiterhin Karten für die Spiele des FC Hansa Rostock kaufen. Ein weiteres Standbein ist die LEA GmbH Güstrow, die seit 15. April 2015 Eigentümer des Grundstückes (ehemals VEB Tierische Rohstoffe) ist. Jörg Eichhorn ist seit 1. Mai 2016 der Geschäftsführer der GmbH. „LEA steht für Lernen, Erleben und Arbeiten. Gegenstand unserer Tätigkeit sind die gewerbsmäßige Förderung und Unterstützung aller gemeinnützigen Geschäfte des Güstrower Bildungshauses, das auf dem Areal eine Heimstatt hat. Dass ich mit ,Hockey24‘ hier auch eingezogen bin, war nur logisch“, erklärt der Unternehmer.

Die GmbH ist für Vermarktung, Vermietung, Gebäudemanagement, für alle Abrechnungen sowie für den Um- und Ausbau des Komplexes verantwortlich. „Da habe ich ebenfalls gut zu tun, zumal wir das gesamte Gelände weiter ausbauen wollen. Geplant ist z.B. eine Gaststätte mit Terrasse“, blickt er optimistisch in die Zukunft.

 


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen