zur Navigation springen

125 Jahre Sport in Laage : Historische Turnerfahne: Laage hat eine noch ältere

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Sport-Urgestein Klaus Dievenkorn: nächstes Jahr 125 Jahre Sport in der Recknitzstadt.

von
erstellt am 30.Jan.2017 | 21:00 Uhr

Eine rund 100 Jahre alte Turnerfahne wird in Güstrow derzeit saniert und bleibt somit der Nachwelt erhalten. Die Güstrower Sportchronisten hatten sich dafür stark gemacht und eine Spendenaktion erfolgreich ins Leben gerufen. Rund 5000 Euro spendeten Güstrower Bürger, Unternehmen und Einrichtungen für das Vorhaben (SVZ berichtete). Eine Turnerfahne, über 100 Jahre alt – da war doch auch in Laage was! So oder ähnlich dachte Klaus Dievenkorn, als er von der Güstrower Fahne las. „Wir hatten immer in der Sportgaststätte eine alte Fahne hängen, und die dürfte sogar noch älter sein“, erinnert das Laager Sport-Urgestein und fragt sich: „Wo ist die jetzt überhaupt?“ Auch diese Fahre, von beiden Seiten in zeitgenössischer Art und Weise schön bestickt, sollte unbedingt vor dem Verfall geschützt werden, denkt der heutige Rentner.

Zunächst einmal sei diese Fahre gesichert, sagt Andreas Knoch, Vorsitzender des Laager Sportvereins (LSV). Knoch weiß noch, dass das Stück zur Wendezeit irgendwo im Keller an der Recknitzkampfbahn aufgetaucht sei. „Die hatten wir da erst mal gesichert und dann im Vereinsraum gezeigt, ohne dass es uns damals bewusst war, welchen Wert sie darstellt“, erzählt Andreas Knoch. Zwischenzeitlich sei sie dann wieder aus dem Blickfeld geraten, im vergangenen Jahr jedoch wieder aufgetaucht. Knoch: „Wir hatten sie dann kurzzeitig erneut ins Vereinshaus gehängt, dann aber wieder gesichert.“ Von sogar drei Laager Sportfahnen weiß Andreas Knoch. Die von Klaus Dievenkorn beschriebene stamme laut Inschrift aus dem Jahr 1893 und wäre damit wohl die älteste. Allerdings müsse noch geklärt werden, wer der rechtmäßige Eigentümer ist. Für Bürgermeisterin Ilka Lochner ist das schon klar: „Sie gehört dem Verein.“ Andreas Knoch: „Auf jeden Fall wollen wir sie auch aufarbeiten und gemeinsam mit der Stadt beraten, was wir damit machen wollen.“

Denn es gibt im Zusammenhang mit dem Alter der Fahne noch einen zweiten Aspekt. Die Fahne vom „Männer-Turn-Verein Eichenkranz 1893 Laage“, so die Inschrift, weist auf ein Jubiläum hin, das Klaus Dievenkorn wichtig ist. „Es dürfte ein Erinnerungsstück an den vermutlich ältesten Sportverein in Laage sein. Wir feiern also im nächsten Jahr 125 Jahre Laager Sport. Vergesst mir das nicht!“, mahnt Klaus Dievenkorn. Immerhin kann er vom Vereinsvorsitzenden schon ein „Das ist uns bewusst“ hören.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen