Gesprächskreis in Güstrow : Historische Tankstellenorte

von
21. März 2019, 05:00 Uhr

Der offene Gesprächskreis Denkmalpflege unter der Regie der Kreisvolkshochschule befasst sich am kommenden Mittwoch, 27. März, Beginn 17 Uhr in der „Südkurve“ in Güstrow, mit „Historischen Tankstellenstandorten in Güstrow 1923 – 1939“. Referent Peter Garbe aus Rostock beleuchtet in seinem Vortrag aufgrund umfangreicher Recherchen unter anderem im Güstrower Stadtarchiv die Entwicklung der Tankstellen in der Kreisstadt.

Für die Zeit ab 1923 bis 1938 lassen sich in Güstrow 34 Tankstellen nachweisen, außerdem fünf Tanklager. Zum Vergleich: Heute laufen im Stadtgebiet nur acht Anlagen und ein Tanklager. Wie es zu dieser, aus heutiger Sicht, hohen Zahl kam, versucht der Vortrag in seinem ersten Teil zu verdeutlichen, und das vor dem Hintergrund der Entwicklung der Motorisierung und der Kraftstoffversorgung im damaligen Deutschen Reich. Gegenstand eines zweiten Teils wird die Geschichte der Einzelstandorte und deren weiteres Schicksal sein.

Um Anmeldung unter Telefon 03843/684032 oder per E-Mail an vhs-guestrow@lkros.de wird aus organisatorischen Gründen gebeten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen