SVZ-Wochenend-Interview : „Hinauf nach Jerusalem“

23-11367760_23-66109652_1416395934.JPG von 26. April 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Für die Restauration des Ulrich-Epitaphs im Güstrower Dom leistete Arnold Fuchs geologische Vorarbeit bei der Suche nach dem ursprünglichen Alabaster-Gestein in England. Davon zeugt noch ein kleines keltisches Kreuz.
Für die Restauration des Ulrich-Epitaphs im Güstrower Dom leistete Arnold Fuchs geologische Vorarbeit bei der Suche nach dem ursprünglichen Alabaster-Gestein in England. Davon zeugt noch ein kleines keltisches Kreuz.

Zehn Fragen an: Arnold Fuchs – der gerne mal den Marathon durch die Heilige Stadt laufen würde.

Geologe, der in Tansania nach Wasser gebohrt hat, passionierter Läufer im LSV Güstrow mit mehr als 100 Marathons weltweit, vielfach engagiert in der Domgemeinde, demnächst Präsident im Rotary-Club, Renft-Fan – so manches fällt einem ein zu Arnold Fuchs. Seit Jahresbeginn ist der Güstrower auch noch Vorsitzender des Kunst- und Altertumsvereins. Reichlic...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite