B104 : Heute wieder freie Fahrt durch Teterow

von
30. November 2018, 07:56 Uhr

Aufatmen in der Bergringstadt und für Autofahrer Richtung Osten: Die Bundesstraße 104 durch die Stadt wird heute nach einem dreiviertel Jahr Bauzeit wieder für den Verkehr freigegeben. Vier Wochen früher hätten die Bauarbeiten zur Generalüberholung der Straße nebst Medien abgeschlossen werden können, teilt Landesverkehrsminister Christian Pegel (SPD) mit. Somit könnten auch die Anwohner der Umleitungsstrecke entlang der Landesstraße 20 die Adventszeit wieder deutlich ruhiger genießen.

An dem 280 Meter langen Abschnitt der Teterower Bahnhofstraße war seit DDR-Zeiten nichts mehr grundhaft gemacht worden – und die Fahrbahn in entsprechend schlechtem Zustand. Gegenstand der Baumaßnahme war die komplette Erneuerung von Straße, Geh- und Radwegen. Die Stadt Teterow nutzte die Bauarbeiten, um Bahnhofsvorplatz und Gehsteige neu zu pflastern, Pkw-Stellplätze längs der Straße einzurichten und den Russischen Ehrenfriedhof neu einzufrieden. Parallel zur Straßensanierung hat der Wasser- und Abwasserzweckverband Mecklenburgische Schweiz seine Schmutz-, Regen- und Trinkwasserleitungen in diesem Bereich erneuert. Und die Stadtwerke Teterow verlegten neue Gas- und Stromleitungen – inklusive Leerrohr für den Breitbandausbau – und stellten vier neue Straßenlampen auf. Gut zwei Millionen Euro kostete das Gesamtprojekt, davon trug der Bund mit 700 000 Euro den größten Anteil.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen