zur Navigation springen

Hauptausschuss berät über Güstrows Finanzen für 2014/15

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

svz.de von
erstellt am 30.Jan.2014 | 00:33 Uhr

In die entscheidende Phase geht heute die Etatplanung der Barlachstadt für die kommenden zwei Jahre. Letztmals vor der beschließenden Stadtvertretersitzung befinden die Mitglieder des Hauptausschusses über das Werk von Haushaltssatzung, Haushaltsplan und Stellenplan. Erstmals stellt die Stadt Güstrow einen so genannten Doppelhaushalt auf, das heißt es wurde ein Zahlenwerk für die Jahre 2014 und 2015 zusammengestellt. Das soll u.a. mehr Planungssicherheit für Einrichtungen bringen, die von den städtischen Ausgaben leben. Auch die Finanzierung des Jugendhauses in der Rostocker Straße wird wieder eine Rolle spielen. Seit längerer Zeit im Gespräch: die von der FDP-Fraktion beantragte Einführung der so genannten elektronischen Sitzungsführung sowie die Erarbeitung eines Maßnahmeplanes zur Instandsetzung des Güstrower Gehwegenetzes (CDU-Antrag).

Beginn der öffentlichen Sitzung des Ausschusses ist heute um 18 Uhr im Ratssaal des Rathauses.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen