zur Navigation springen

Klecks-Fan-Serie : Harry Potters Welt der Zauberei

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Klecks-Fanserie: J. K. Rowlings Fantasyromanfigur nach wie vor beliebt bei Groß und Klein.

Wer das Zimmer von Paula Rädke betritt, dem ist sofort eins klar: Hier wohnt ein großer Harry-Potter-Fan. An jeder Wand hängen Poster, die Bücher stehen auf Deutsch und Englisch im Regal und sogar ein Zauberstab nennt sie ihr Eigen.

„Angefangen hat alles durch Zufall. In der dritten Klasse, als ich in der Bibliothek auf der Suche nach einem Buch von Cornelia Funke war und dies leider ausgeliehen war, gab mir mein Vater den ersten Band der Harry-Potter-Reihe. Schnell war die Frustration über das ausgebuchte Buch weg und ich wurde Fan der Zauberwelt“, erklärt die heute 15-jährige.

Seither sammelt Paula alles was es gibt. So hat sie Zeitungsausschnitte gesammelt, Schokofroschkarten, alle Zusatzbücher und alle möglichen Kleinigkeiten wie Schlüsselanhänger usw. „Mir gefällt an Harry Potter vor allem, dass alles so durchdacht und miteinander verknüpft ist. J. K. Rowling hat alles so lange geplant und wusste von Anfang an, was mit den Charakteren passieren soll. Außerdem erkennt man versteckte Botschaften, die man auch auf unsere Welt projezieren kann – z.B. Liebe besiegt alles.“

Paulas Lieblingscharakter ist jedoch nicht Harry Potter, sondern Hermine Granger, gespielt von Emma Watson. „Die Figur Hermine hat mich extrem geprägt. So wie ich mich in der Schule verhalte und dazu stehe. Vor allem gefällt mir der selbstbewusste Charakter und dass sie sich für die Dinge einsetzt, die ihr wichtig sind“, erzählt Paula Rädke begeistert. Und natürlich hat Paula Träume, die sie sich erfüllen möchte. „Im nächsten Jahr fliege ich nach London und besuche dort die Harry-Potter-Studios. Ansonsten möchte ich einmal zu einer Premiere der neuen Trilogie der Zusatzbücher und die Schauspieler live sehen“, hofft Paula. Ihr größter Wunsch wäre es jedoch einmal J.K. Rowling zu treffen. Da dies aber ein eher unerfüllbarer Traum ist, freut sich Paula erstmal auf den neuen Film „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ der im November erscheint.

Die Harry-Potter-Euphorie ist auch noch bei Älteren spürbar, wenn auch nicht mehr ganz so ausgeprägt. Clara Nicolai (18) zählt sich ganz klar dazu: „Ich hatte mit zwölf Jahren meine Hochphase. Die Bücher habe ich schon in der Grundschule geschenkt bekommen, jedoch erst später gelesen. Nachdem das erste Buch gelesen war, war die Begeisterung geweckt.“ Clara hat früher Mappen angefertigt, in der sie alles gesammelt hat, was es in den Medien gerade zu Harry Potter und die anderen Charaktere gab. Auch alle Bücher, Filme, Kinoaufsteller, eine Schnatskette und sogar ein Kochbuch, in dem steht, wie beispielsweise Butterbier hergestellt wird, besitzt Clara.

„Vor allem gefällt mir an Harry Potter, dass es so eine komplexe und tiefgründige Geschichte ist. Jeder Charakter wurde mit so viel Liebe geschaffen. Alles ist miteinander vernetzt und so realistisch von J. K. Rowling geschrieben“, schwärmt Clara. Ihr Lieblingscharakter ist eher ungewöhnlich: „Ich finde Bellatrix Lestrange toll. Sie ist so böse, dass es schon wieder cool ist. Ich habe sogar ein echtes Autogramm von der Schauspielern.“

Claras größter Traum ist es, einmal in den Harry-Potter-Freizeitpark nach Florida zu fliegen. Erstmal stehen aber andere Dinge an. „Vorerst bin ich gespannt, wie der neue Film umgesetzt wurde. Außerdem freue mich auch auf den 8. Teil, der Harry-Potter-Saga, der als Theaterstück rausgebracht wurde und von dem demnächst das Skript erscheinen soll“, erzählt Clara mit Vorfreude.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen