Hakenkreuzschmierereien am Bahnhof Güstrow

svz.de von
07. November 2018, 11:52 Uhr

Insgesamt fünf Graffiti in den Farben schwarz und rot entdeckten Beamte des Bundespolizeireviers Rostock-Überseehafen iam 6. November gegen 00.45 Uhr am Bahnhof Güstrow in der dortigen Tunnelunterführung. Dabei handelt es sich um Schriftzüge und Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Über die DB AG wurde die sofortige Beseitigung der Schmierereien veranlasst.

Die Bundespolizei hat die Ermittlungen wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen. In diesem Zusammenhang bittet die Bundespolizei auch um die Mithilfe der Bevölkerung. Wer hat am 6. November oder davor auffällige Personen beobachtet oder kann Angaben zum Sachverhalt machen. Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Rostock unter der Telefonnummer 0318/2083-111 oder -112 entgegen. Darüber hinaus können jederzeit über die kostenfreie Hotline der Bundespolizei 0800/6888000 oder jede andere Polizeidienststelle Angaben gemacht werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen