zur Navigation springen
Güstrower Anzeiger

20. Oktober 2017 | 16:38 Uhr

Gutes Herz für kranke Kinder

vom

svz.de von
erstellt am 10.Dez.2012 | 04:48 Uhr

Güstrow | Sichtlich berührt ist unsere Leserin Karin Froriep aus Güstrow von der SVZ-Aktion "Mike Möwenherz", die sich dafür einsetzt, dass unheilbar kranke Kinder die schwere Zeit zu Hause bei ihrer Familie verbringen können. "Gerade, wenn es um Kinder geht, die ja ihr ganzes Leben noch vor sich haben, macht mich das sehr betroffen", erzählt die Oma einer zehnjährigen Enkelin. Nicht lange überlegen musste die Güstrowerin deshalb, bis sie den Entschluss fasste zu helfen. Ein selbst gemaltes Portrait von Herbert Grönemeyer möchte die Hobbymalerin für den Guten Zweck verkaufen und den Erlös der Aktion "Mike Möwenherz" zu Gute kommen lassen.

"Ich hätte gerne auch etwas Geld gespendet, doch als Rentnerin sieht das bei mir leider schlecht aus", beschreibt Karin Froriep ihren ersten Gedankengang. Dennoch wollte die 71-Jährige nicht tatenlos herumsitzen und fasste deshalb eine andere Möglichkeit ins Auge. "Ich bin begeisterte Malerin, treffe mich jeden Montag mit der Gruppe ,Akzente’ und gehe meinem Hobby mit Gleichgesinnten nach. Da lag es nahe, eines meiner Bilder dafür zu Verfügung zu stellen, dass den Kindern ihre Krankheit so angenehm wie möglich gestaltet wird", erzählt Karin Froriep. "Gerade in der Weihnachtszeit sollten man auch mal inne halten und an andere denken", ist die Rentnerin überzeugt.

Die Wahl der 71-Jährigen fiel dabei auf ein Porträt des Sängers Herbert Grönemeyer. Ein Bild, an dem sie ganz besonders hängt. "Ich habe ihn im Mai 2011 live im IGA-Park in Rostock gesehen", erzählt Karin Froriep mit strahlenden Augen. "Es hat in Strömen gegossen, doch weder Zuhörer noch Sänger haben sich davon beirren lassen, so dass es Zugabe um Zugabe gab - ein wirklich unvergessliches Erlebnis", schwärmt die Hobbymalerin auch mehr als ein Jahr später noch von ihrer "Begegnung" mit einem der wohl bekanntesten deutschen Sänger. "Als ich am nächsten Tag ein Bild des Auftritts in der SVZ sah, war schnell klar: Genau dieses Portrait möchte ich malen", sagt sie. Gesagt getan, machte sich Karin Froriep schnell an die Arbeit und ließ in mehr als 20 Arbeitsstunden ein Portrait entstehen, das wirklich sehr gelungen ist. In Öl auf Leinwand steht "Gröni" in seiner typischen Pose auf der Bühne und schaut von dem 50 mal 70 Zentimeter großem Bild in die begeisterte Menge.

"Ich hoffe, dass sich vielleicht ein Grönemeyer-Fan für dieses Bild begeistert. Oder vielleicht auch jemand, dem das Porträt einfach gefällt. Schließlich tut derjenige dann etwas Gutes", appelliert Karin Froriep an potenzielle Käufer. Den Preis des Bildes hat die 71-Jährige zu Gunsten der Aktion "Mike Möwenherz" auf 100 Euro festgelegt. "Mit meinen Arbeitsstunden an diesem Portrait vergleichen kann man die Summe natürlich nicht, aber darum geht es bei dieser Sache schließlich nicht", ist die Malerin überzeugt. "Denkt man daran, was sowohl die Angehörigen der schwer kranken Kinder und auch die kleinen Patienten selbst durchmachen, kann das Geld aber zumindest einen Teil dazu beitragen, das Leid zu lindern", sagt Karin Froriep sichtlich bewegt.

Wer das Grönemeyer-Porträt von Karin Froriep für den guten Zweck erwerben möchte, kann sich bei ihr unter Telefon 0 38 43/21 15 22 melden.


Das Spendenkonto: Spenden für „Mike Möwenherz“
Verwendungszweck 992098, Universitätsmedizin Rostock, Deutsche Kreditbank AG Rostock, BLZ 120 300 00, Kto 10109999
(Benötigen Sie einen Spendennachweis, vermerken Sie das bitte auf dem Überweisungsträger.)

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen