zur Navigation springen

Raubüberfall : Güstrowerin nach Einkauf gewürgt und beraubt

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Überfall Sonnabendabend in der Neukruger Straße: Polizei sucht Täter und Zeugen

Eine Raubstraftat wurde am Sonnabendabend in Güstrow verübt. Opfer war gegen 18 Uhr eine 53-jährige Frau nach einem Einkauf auf dem Heimweg in der Neukruger Straße. Ein unbekannter Täter sprach die Frau an der Feuerwehrzufahrt (Brandmeister-Bever-Straße) von hinten an und forderte die Herausgabe von Bargeld. Als die Frau dies nicht tat, griff der Tatverdächtige sein Opfer an und riss es zu Boden, würgte die Frau und raubte ihr das Bargeld und eine EC-Karte.

Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung der Güstrower Polizeibeamten konnte der mutmaßlich junge Täter in unbekannter Richtung entkommen. Die überfallene Frau blieb unverletzt.

Die Güstrower Kriminalpolizei hat umgehend die Ermittlungen wegen Raubes aufgenommen und sucht jetzt Zeugen. Nach ersten Erkenntnissen lauerte der Täter bereits in einem Discounter in der Neukruger Straße der geschädigten Frau auf. Er beobachtete das Opfer beim Bezahlen ihres Einkaufs an der Kasse, wie einem Zeugen aufgefallen war, der den tatverdächtigen Mann wie folgt beschreibt: Er ist etwa 170 bis 175 cm groß, von schlanker Gestalt und hat blonde Haare. Bekleidet war der Mann mit einer schwarzen Jacke, und er hatte eine schwarze Strickmütze auf.

Die Polizei bitte um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat die Tathandlung beobachtet oder kann Angaben zu Tätern oder möglichen Tatbeteiligten machen? Hinweise nimmt das Polizeipräsidium Rostock unter der Telefonnummer 038208/ 8882222, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen