Güstrow : Güstrower Wärmepumpen für China

Geschäftsführer André Schreier (r.) überwachte die Beladung des Containers
Geschäftsführer André Schreier (r.) überwachte die Beladung des Containers

Heute verließen die ersten 16 von insgesamt mehr als 300 Wärmepumpen in diesem Jahr das Güstrower Stammwerk der Smartheat Deutschland GmbH Richtung China.

von
25. Mai 2016, 21:03 Uhr

Heute verließen die ersten 16 von insgesamt mehr als 300 Wärmepumpen in diesem Jahr das Güstrower Stammwerk der Smartheat Deutschland GmbH Richtung China. Geschäftsführer André Schreier überwachte die Beladung des Containers, der sich vom Hamburger Hafen auf die vierwöchige Schiffsreise nach Shanghai macht. Alle zwei Wochen soll jetzt im Gewerbegebiet Glasewitzer Burg ein weiterer Container mit 16 Erdwärmepumpen für einen neuen chinesischen Großkunden des Güstrower Unternehmens beladen werden. „Aufgrund dieses Auftragsvolumens können wir unseren Umsatz erheblich steigern und auch neue Arbeitsplätze schaffen“, freut sich Schreier. Eine der in Güstrow konstruierten und produzierten Wärmepumpen hat eine Leistung von 30 Kilowatt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen