zur Navigation springen

10. Güstrower Sporttag : Güstrower Sporttag in „Oase“

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Vereine der Barlachstadt stellen sich am 21. Mai im Freizeitbad vor - Wieder Sponsorenlauf der Fritz-Reuter-Grundschule.

Der 10. Güstrower Sporttag findet am 21. Mai von 9 bis 13 Uhr auf dem Gelände des Freizeitbades „Oase“ statt. Organisiert wird er von der „Oase“, Güstrower Vereinen und vom Förderverein der Fritz-Reuter-Grundschule, der traditionell seinen Sponsorenlauf veranstaltet.

Eingeläutet wird der Tag von Radio Teddy und mit Gymnastik mit dem Studio „Hypoxi“. Um 10 Uhr startet der Sponsorenlauf. Neu ist in diesem Jahr Yoga zum Mitmachen. Christin Burmeister, Mitarbeiterin für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit in den Stadtwerken Güstrow: „Wir haben uns dafür entschieden, weil das Studio ab Sommer im Gutshof Karow Yoga für Kinder anbietet. Beim Sporttag kann man das schon mal probieren.“ Nacheinander präsentieren sich dann der Güstrower SC mit einem Volleyball-Turnier und mit der A-Fußball-Jugend, der SV Einheit Güstrow, der Wassersportverein und der Kanu-Sport-Verein sowie der Güstrower HV. Gegen 12.30 Uhr werden der Wanderpokal im Sponsorenlauf vergeben und die Tombolapreise – für jeden Läufer gibt es ein Freilos – verlost. Danach schließt sich ein Nachmittagsprogramm mit Kajak-Übungen im Sportbecken, Luftmatratzen-Wettschwimmen, Strömungskanalschwimmen und Wasser-Basketball an. Alle Sponsorenläufer kommen mit ihrem Pass für fünf Euro ins Bad und können nach der Anstrengung den Tag im Wasser bei Spiel und Spaß ausklingen lassen.

„Die Veranstaltung findet wieder statt, weil Oase, Vereine und Schule sehr gut zusammenarbeiten. Die Oase als Freizeit- und Erlebnisbad kann z.B. zeigen, wie sie als Fitness-Studio im Wasser funktioniert“, erklärt Christin Burmeister. Für die Vereine sieht sie eine sehr gute Gelegenheit, ihren Sport vorzustellen und um Nachwuchs zu werben. Für die Fritz-Reuter-Grundschule und ihren Förderverein ist der Tag ebenfalls eine feste Größe. Dana Kowalzik, Vereinsvorsitzende: „Wir sind eine sportliche Schule. Der Sporttag bietet Gelegenheit, das zu zeigen.“ Gleichzeitig wird die Vereinskasse gefüllt. Die Schüler von 17 Klassen schließen Sponsorenverträge mit Eltern, Geschwistern, Großeltern und Freunden ab. Die zahlen pro Runde, die 200 Meter lang ist, einen Betrag X. 50 Cent pro Runde kommen z.B. aus der Familie Lück. Yannik aus der 4 a hat mit Vater Robert einen Vertrag und Mutter Anika wiederum mit ihrem Mann. Das Ehepaar hat übrigens am 21. Mai Hochzeitstag. Pokalverteidiger ist die 3 b, die 25 Verträge abgeschlossen hat. Im vergangenen Jahr wurden 4192 Runden gelaufen. Sie spülten 1895 Euro in die Vereinskasse. Dana Kowalzik: „Mit dem Geld kauften wir einen Herd und einen Backofen und vervollständigten damit die Schulküche. Außerdem bezahlten wir den Schul-Song ,Fit für Fritz‘.“ Der Erlös dieses Jahres gehe auch wie immer komplett an die Schule und die Schüler, verspricht die Vorsitzende.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen