zur Navigation springen

IHK : Güstrower Schülerfirma gewinnt IHK-Preis

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Beste Schülerfirmen ausgezeichnet / Mädchen der Inselseeschule schminken Kinder auf Veranstaltungen

In der Hofpause gesunde Frühstückspakete verkaufen, Lehrer in neue Computersysteme einweisen oder kleinere Kinder mit farbiger Schminke in Fantasiegestalten verwandeln – Schülerfirmen zeichnen sich oft durch ganz besondere Geschäftsideen aus. Um den Tatendrang der jungen Menschen zu würdigen, verlieh die Industrie- und Handelskammer zu Rostock (IHK) gestern den 15. IHK-Schulpreis.

Der mit 1500 Euro dotierte Sieg ging an die Schülerfirma „The fantastic colours“ von der Inselseeschule Güstrow. Jenny Reimer (13), Marie Prechtl (13), Ayleen Wagner (14) und Anna Heyne (14) übernehmen auf Veranstaltungen das Kinderschminken, färben die Haare oder tragen Nagellack auf. Hoffnung der Güstrowerinnen: Vielleicht können sie sich jetzt endlich auch die teure, in Verarbeitung und Haltbarkeit aber besonders gute Theaterschminke kaufen.

Zu den Gewinnern gehörte auch das Bützower Trio Malte Ritter (15), Sebastian Rulofski (17) und Vincent Lutsch (13), die sich seit Jahren leidenschaftlich mit dem Computer beschäftigen. Aus ihrem Hobby entwickelte sich mit der Zeit eine echte Geschäftsidee, sodass die Jungs nun mit ihrer Firma „MEGArByter“ Websites für Kleinunternehmen gestalten, Grußkarten entwerfen oder Urkunden drucken. Ihre Produktpalette erweitern die Schüler des Geschwister-Scholl-Gymnasiums stetig, um möglichst vielen Kundenwünschen gerecht zu werden.

Dies versuchen auch Tabea Zippel (18), Sarah Lucyga (18) und Richard Reis (17) von der Rostocker Christophorusschule. Sie kreieren gesunde Frühstückssnacks, die sie in den Pausen den Leistungssportlern ihrer Schule für zwei Euro zur Verfügung stellen. „Ein Dinkelbrot mit Käse, ein Ei sowie Obst und Gemüse sind in jedem Frühstückspaket dabei“, erzählt Richard Reis. „Wir achten darauf, nur möglichst lang anhaltende Kohlenhydrate zu verwenden“, fügt er an.

Jugendliche aus neun Teams stellten ihre Projekte und Geschäftsideen gestern auf einer kleinen Messe im IHK-Gebäude vor. Im Anschluss kürte eine fünfköpfige Jury, zu der Bildungsminister Brodkorb sowie Vertreter der Wirtschaft gehörten, die Gewinner.

Das Bützower Team der „MEGArBYTEr“ wurde übrigens Zweiter (1000 Euro) vor der beruflichen Schule Stralsund (500 Euro), die mit ihrem Unternehmen „Feierdies“ Partys organisiert und beliefert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen