„Emil and the Gang“ : Güstrower meldet sich musikalisch zurück

Der langjährige Gitarrist der Güstrower Band „Elopilot“, Franz Wegner, wandelt auf Solopfaden / Ab heute neu: „Green and Blue“

svz.de von
24. Dezember 2013, 06:00 Uhr

„Emil and the Gang“ – der Name des neuen musikalischen Projektes des Güstrowers Franz Wegner verwirrt, wird damit doch impliziert, dass es sich hier um eine Band handelt. Doch dem ist nicht so. Die sechs Lieder seiner neuen EP „Green und Blue“, die ab heute im Handel erhältlich ist, hat der 24-Jährige komplett selbst geschrieben und vertont. „Die ,Gang’, das sind meine musikalischen Weggefährten aus Güstrow, die mich inspiriert und unterstützt haben“, sagt Franz Wegner, der mit Stolz auf sein erstes, selbst produziertes Solo-Album blickt.

Wegner ist bekannt in der Güstrower Musikszene. Acht Jahre spielte er E-Gitarre in der Band „Elopilot“, entstanden als Schülerband des Güstrower Brinckmangymnasiums. Drei CDs brachte er mit der Band raus, gab sogar ein Unplugged-Konzert im Güstrower Theater. Dann löste sich „Elopilot“ auf, Wegner ging zum Medizinstudium nach Gießen. „Hier fand ich allerdings keine musikalische Heimat. Die Bands vor Ort sagten mir nicht zu“, erzählt der 24-Jährige. Also entstand im Sommer „Emil and the Gang“, aus „musikalischer Not“, wie er sagt. Wegner kaufte sich eine Akustik-Gitarre und legte im Keller seiner Studentenbude in Gießen los. Drei Monate dauerte das Schreiben der Lieder. Die Aufnahme erfolgte dann im elterlichen Keller im Grünen Winkel in Güstrow. Hier weilt der Medizinstudent immer in den Semesterferien, absolviert auch Praktika in Arztpraxen oder im KMG-Klinikum.

Nahezu alle Instrumente spielte Wegner selbst ein: Gitarre, Xylofon und Percussion. Und natürlich singt er auch – auf englisch. „Dann habe ich alles zusammengemixt“, sagt der Musiker. Entstanden sind sechs einfühlsame Songs, die teilweise Balladen-Charakter haben. ‚Akustik-Pop“, nennt das Wegner. „Was ich vorher auf der E-Gitarre gespielt habe, habe ich jetzt versucht, mit der Akustik-Gitarre umzusetzen. Ich hatte einfach Lust, das auszuprobieren.“

Das Ergebnis liegt ab heute vor. „Green and Blue“ gibt es in der Güstrow-Information zu kaufen. Hören kann man die Lieder von Franz Wegner auch im Internet unter www.facebook.com/emilandthegang oder www.emilandthegang. wordpress.com.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen