Gottin : Güstrower Manfried Scheithauer stellt im Bürgerhaus Gottin aus

Margit Schütt aus Gottin sieht sich Arbeiten von Manfried Scheithauer im Bürgerhaus an.
Margit Schütt aus Gottin sieht sich Arbeiten von Manfried Scheithauer im Bürgerhaus an.

svz.de von
14. Januar 2015, 05:00 Uhr

Mehr als 20 Arbeiten des Güstrowers Manfried Scheithauer sind zur Zeit in einer Ausstellung im Bürgerhaus der Gemeinde Warnkenhagen in Gottin zu sehen. Gezeigt werden zahlreiche Aquarelle. „Die Ausstellung haben wir im September am Tag des offenen Denkmals eröffnet. Das Motto damals lautete ‚Farbe’. Somit ist der Künstler unserer Bitte nachgekommen und hat vor allem farbige Arbeiten mitgebracht“, erzählt Renate Hippauf, stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins. Zu einem späteren Zeitpunkt sollen Druckgraphiken ausgestellt werden.

Die Präsentation endet am 4. Februar mit einer Finissage, auf der Gisela Scheithauer eigene Arbeiten unter dem Motto „Ermunterungen in Geschichte und Gegenwart“ lesen wird. „Sie hat bereits zur Eröffnung gelesen, das ist bei den Besuchern gut angekommen. Deshalb haben wir uns entschlossen, erstmals eine Finissage zu machen“, erzählt Hippauf. Die Lesung findet am 4. Februar um 15 Uhr im Bürgerhaus in Gottin statt. In der nächsten Ausstellung ist Malerei der Teterowerin Evelyn Schütt zu sehen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen