zur Navigation springen

MV-Tag 2016 : Güstrower DRK sichert MV-Tag ab

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

In einem eigenen Erlebnisbereich auf dem Franz-Paar-Platz präsentiert sich das DRK auf dem Landesfest – der Güstrower Kreisverband sichert die Veranstaltung ab.

Auch beim Deutschen Roten Kreuz (DRK) in Güstrow tritt man nun in die Planung für den MV-Tag vom 8. bis 10. Juli in Güstrow ein. „Erst musste die Großübung der Medical Task Force des DRK mit 1000 Einsatzkräften in Schwerin, Neustrelitz und Mukran am Wochenende absolviert werden, jetzt steht der MV-Tag auf dem Programm“, erklärt DRK-Specherin Manuela Hamann. Zusammen mit dem DRK-Landesverband präsentiert sich der Kreisverband Güstrow zum Landesfest in einem eigenen Erlebnisbereich auf dem Franz-Parr-Platz. „Ziel ist es unsere Vereinsarbeit in allen Bereichen vorzustellen“, sagt Hilmar Fischer, bei dem die Fäden für die Vorbereitung zusammenlaufen.

„Viele wissen nicht, was sich alles hinter der Arbeit des DRK verbirgt. Sie sehen nur den Rettungsdienst, vielleicht noch die Erste Hilfe und die Blutspende – wir bieten aber viel mehr. Das wollen wir zeigen“, sagt Manuela Hamann. Dafür habe das DRK eine neue Kampagne gestartet, die die Aufgabenfelder visuell hervorhebt. „Der Motivkatalog bietet mehr als 20 Motive, die sich an das Logo des Roten Kreuzes anlehnen – hier wird das typische Kreuz immer durch ein anderes Piktogramm ersetzt“, erklärt Hamann. Beispiele sind die „Deutsche Rote Gabel“ als Symbol für Mahlzeiten für Bedürftige oder das „Deutsche Rote Flugzeug“ als Zeichen für den Katastrophenschutz.

Auch beim MV-Tag in Güstrow wird diese Kampagne eine Rolle spielen. „Bei der Aktion ,Kein kalter Kaffee‘ werden wir Kaffeebecher mit den verschieden Logos verteilen – diese sind auch immer mit dem Aufruf zum Mitmachen verbunden“, erklärt Manuela Hamann und Hilmar Fischer fügt hinzu: „Darum geht es uns ja auch – als Verein suchen wir ständig neue Unterstützer. Der MV-Tag bietet da natürlich eine gute Plattform.“ Zudem lädt der Kreisverband Güstrow beim Landesfest zu einer Mitmachaktion ein. „In kurzen Filmen sollen uns die Menschen spontan sagen, was ihnen zum DRK einfällt“, sagt Hamann.

Hauptsächlich werde sich der Kreisverband aber für den Landkreis um die Absicherung an allen drei Tagen kümmern. „Das wird unser wesentlicher Beitrag zum MV-Tag sein und das ist eine wichtige und große Aufgabe, denn es finden auch die Abiturfeiern an diesem Wochenende statt und wir stecken mitten in der Urlaubssaison“, erklärt Hilmar Fischer. Daher wird auch keine Technik aus dem Kreisverband zu sehen sein – die wird aus dem Landesverband heraus gestellt, damit die Güstrower stets einsatzbereit sind. „Aber unsere Technik ist natürlich überall präsent, und wenn mal jemand einen Blick in einen Rettungswagen werfen will, ist das natürlich kein Problem“, verspricht Fischer.

zur Startseite

von
erstellt am 26.Mai.2016 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen