zur Navigation springen

Tischtennis : Gülzow lässt überraschend Federn

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Tischtennis: Kreisliga-Spitzenreiter kommt beim FSV Rühn IV nicht über ein 9:9 hinaus

In der Tischtennis-Kreisliga spielte der Gülzower SV beim FSV Rühn IV 9:9. Dieses Ergebnis ist schon eine faustdicke Überraschung. Der FSV Rühn IV, Tabellenletzter und bis dato ohne Punktgewinn, trotzte dem ungeschlagenen Spitzenreiter einen Punkt ab, und das auch noch nach einem 1:6-Punkterückstand. Bei diesem Zwischenstand brachte eine 2:3-Niederlage von Thomas Preuß gegen den Rühner Olaf Mergel die Wende in diesem Spiel. Fortan lief beim Tabellenführer nicht mehr viel zusammen. Die Gülzower hielten zwar einen knappen Vorsprung (7:4, 9:7), aber das war es dann auch. René Löchter unterlag Mergel mit 2:3 und außerdem musste sich Preuß glatt mit 0:3 dem Rühner Frank Fust zum 9:9-Unentschieden geschlagen geben.

Auch der SV Aufbau Liessow/Diekhof II und der Güstrower SC I trennten sich 9:9. Bis zum 6:5 verlief das Duell ausgeglichen, aber dann schien der Gastgeber auf der Siegerstraße zu sein. Kai Hilbrecht und Axel Dreier setzten sich gegen Siegfried Drinkmann bzw. gegen Dieter Jenensky durch und erhöhten auf 8:5. Zwar verkürzte Nils Kelm mit einem 3:1 gegen Detlef Tessin zum 8:6, aber postwendend punktete Kai Hilbrecht gegen Jenensky zum 9:6. Das reichte aber nicht zum Sieg. In den nächsten Spielen unterlagen Tessin, Dreier und Tim Hilbrecht den sehr erfahrenen und ballsicheren Güstrowern Bernd Zakowski, Drinkmann und Nils Kelm zum 9:9.

Der TTV Laage I schlug den FSV Rühn III 10:3. Entscheidend war, dass die Laager beide Doppel gewannen, das gab Sicherheit für die nächsten Vergleiche und das zeigten die folgenden Spiele. Die Hausherren zogen auf 8:2 davon. Nachdem die Gäste zum 3:8 verkürzten, wurden die beiden folgenden Partien von Taube und Greunke gewonnen und damit die Punkte neun und zehn erkämpft.

In der ersten Kreisklasse verlor der Gülzower SV II gegen den FSV Rühn V 6:10. Bis zum 4:4 gestalteten die Gastgeber das Spiel durchaus offen, ab dann bestimmten die Gäste das Spielgeschehen.

In der dritten Kreisklasse besiegte der Güstrower SC IV den FSV Rühn VII 10:1. Der bis dato ungeschlagene Tabellenführer hatte keine Mühe, um sich gegen den Tabellendritten durchzusetzen. Sehr ballsicher und mit gutem Offensivspiel gewannen die Mannen um Kapitän Rainer Goltz leistungsgerecht.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen