zur Navigation springen
Güstrower Anzeiger

18. November 2017 | 15:10 Uhr

Grün-Gelbe Liaison

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Sascha Zimmermann Grüne/FDP-Fraktionschef

In der neuen Güstrower Stadtvertretung gibt es das erste Bündnis. Aus Konsequenz der Wahlen, in deren Ergebnis es nur noch drei eigenständige Fraktionen gibt (CDU, SPD, Die Linke), haben sich die ersten Fraktionslosen zusammengeschlossen: Die Fraktion Bündnis90/Grüne/FDP hat sich als vierte konstituiert.

Mit Thora Nacke, Bernd Lippert und Sascha Zimmermann, verfügt die neue Fraktion über die notwendigen drei Sitze, die zur Beteiligung an der Ausschussarbeit und Mitarbeit in den städtischen Gremien notwendig ist. Als Fraktionsvorsitzender wurde Sascha Zimmerman (FDP), zum stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Bernd Lippert (B90/Die Grünen) gewählt. Thora Nacke (Bündnis90/Die Grünen) wird die Fraktion im Präsidium der Stadt vertreten.

Nach der Wahl am Sonntag verfügten weder die Grünen (2 Sitze), noch die Liberalen (1 Sitz) über die notwendige Anzahl von Stadtvertretern, um eine selbstständige Fraktion zu stellen. Gemeinsam wollen Grüne und Liberale in den nächsten fünf Jahren für ein „lebenswertes Güstrow, eine lebendige, familienfreundliche und umweltgerechte Stadt“ einstehen, kündigt Sascha Zimmermann an. Besonderes Augenmerk werde dabei, nach den Worten von Zimmermann und Bernd Lippert, auf einer intensiveren Förderung des Ehrenamtes liegen.

In der Ausschussarbeit werden die drei kooperierenden Stadtvertreter durch sachkundige Einwohner von Grünen und FDP unterstützt, unter anderem von den bisherigen Stadtvertretern Klaus Biener (Grüne) und Steffen Geufke (FDP), die den Einzug wegen der Verkleinerung der Stadtvertretung (von 37 auf 29 Sitze) knapp verpasst haben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen