zur Navigation springen

VS-Kitas : Großes Sportfest: „Es gibt hier keinen Verlierer“

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

210 Vorschulkinder aus zehn Kitas gestern in der Sport- und Kongresshalle in Güstrow aktiv

210 Vorschulkinder aus zehn Kitas trafen sich gestern in der Güstrower Sport- und Kongresshalle um miteinander Sport zu treiben. Neben Weitsprung stand auch der 60-Meter-Lauf, Dosenwerfen und vieles mehr auf dem Programm. Alljährlich wird ein solches Sportfest für die Kindertagesstätten der Volkssolidarität organisiert. „Es geht uns um den Zusammenhalt der Einrichtungen, gemäß unserem Slogan ‚Füreinander-Miteinander‘“, sagt Marita Osterloh, Leiterin der VS-Kita in Laage.

Für die Vorschulkinder war der gestrige Vormittag natürlich ein Höhepunkt. Jedes Kind erhielt ein T-Shirt, das an dieses Ereignis noch lange erinnern wird. Auf dem Rücken des Shirts wurden die Bestwerte eingetragen. Doch darum geht es den Organisatoren letztlich nicht. „Es gibt hier keinen Verlierer, sondern es geht darum, miteinander Sport zu treiben“, so Marita Osterloh, die gemeinsam mit Monique Larisch die Fäden in den Händen hielt. Besonders schön sei dies eben auch für die Kitas vom „Land“. So waren gestern Kinder aus Laage, Roggow, Krakow am See oder auch aus Brüel angereist.

Ein Pokal wurde aber dennoch verliehen. Denn zum Schluss traten vier Kinder aller Kitas gegeneinander im Seilziehen an. Am meisten Kraft hatten dafür die vier ausgewählten Kinder der Kita Lalendorf. Den Wanderpokal durften sie nun mit nach Hause nehmen.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen