zur Navigation springen

Güstrower Jahresrückblick : Großartige Show auf Güstrower Bühne

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Mehr als 350 Besucher bejubelten Sonnabendabend im Theater den „Etwas anderen Jahresrückblick“: Tanz, Musik und interessante Gäste

Mehr als 350 Besucher – so viele wie noch nie – feierten Sonnabendabend im ausverkauften Ernst-Barlach-Theater den 4. „Etwas anderen Jahresrückblick“. Nach fast 150 Minuten rasanter Show und exklusiver Unterhaltung bejubelte das Publikum die aus der Region kommenden Protagonisten. Von Mal zu Mal wird der Güstrower Jahresrückblick bunter, professioneller und unterhaltsamer.


So manche Neuigkeit herausgekitzelt


Das Erfolgsrezept der „Drei Ms“ – das sind Maria-Juliane Paschen, Michael Meiners und Matthias Illig – als Macher liegt nicht in der Verpflichtung prominenter Stars, sondern vertraut auf Menschen aus dem Güstrower Alltag. Moderator Michael Meiners kitzelte bei seinen Gästen so manche Neuigkeit heraus. Wie bei Klaus-Jürgen Schlettwein, der seit 50 Jahren auf den Brettern der Unterhaltungskunst steht und seinen Beruf als Berufung sieht. „Ich habe die Gabe, viele Menschen fröhlich zu machen. Und wenn es nur ein kleines Lächeln ist, das ich auf das Gesicht eines Menschen zaubern kann“, nannte er sein Credo. Interessantes wusste Helmut Deutschkämmer aus Dabel zu berichten, der mit seiner Postkutsche den über 1200 Kilometer langen Weg von Kap Arkona zur Zugspitze zurücklegte. Über zwei Jahre Vorbereitungszeit habe er für die Tour gebraucht, bekannte er. Sein nächstes Projekt: „Ich möchte eine Tour auf den alten Hansewegen entlang der Ostseeküste zwischen Lübeck und Königsberg organisieren“, sagte er. Über seinen Weg vom ausgebildeten Bankkaufmann zum erfolgreichen Hotelier berichtete der Güstrower Erich-Alexander Hinz.


Schach- und Einrad- Mädchen begeistern


Dass der Denksport Schach in einer Bühnenshow nicht fehl am Platz ist, bewiesen die Mädchen von der SG Güstrow/Teterow. Die U14-Landesmeister, die vor einem Jahr als Sportler des Jahres in der Barlachstadt ausgezeichnet wurden, sowie ihr Trainer analysierten Spielsituationen und brachten dem Moderator die ersten Züge bei. Für die Kunstradfahrer von Einheit Güstrow erwies sich die Bühne fast als zu klein. Die vier Mädels – ebenfalls mehrfache Landesmeisterinnen und Vize der ostdeutschen Meisterschaft – beherrschten ihr Sportgerät souverän und forderten den rhythmischen Beifall des Publikums heraus. In einer Art Saalwette – zwei Minuten waagerechtes Halten eines Medizinballs – verdiente sich Till aus Laage einen Einkaufsgutschein.

Zum Gelingen des Rückblicks trugen in bewährter Weise die Showgirls vom Tanzensemble der Kreismusikschule Güstrow bei. Tanzpädagogin Maria-Juliane Paschen hatte mit ihren Mädchen nicht nur rasante Choreografien einstudiert, sondern brachte selbst einen lasziven Showact auf die Bühne. Musikalisch souverän begleitete die Güstrower Band „Heavy Stones“ – ein Genuss Sängerin Bianca Bruckert – den Abend. Und Michael Meiners, der locker durch die fast zweieinhalb Stunden führte und an Ereignisse des Jahres 2013 erinnerte. Chapeau und Dank für eine großartige Show!


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen