svz+ Logo
Lotte und Lucia (v.l.) von der Grundschule an der Nebel begleiteten das tragbare Kunstobjekt zu seinem Bestimmungsort: dem Kunsthaus in der Güstrower Baustraße.

Güstrow : Gigantisches Kunstprojekt zum Geburtstag

Lotte und Lucia (v.l.) von der Grundschule an der Nebel begleiteten das tragbare Kunstobjekt zu seinem Bestimmungsort: dem Kunsthaus in der Güstrower Baustraße.

Zum 25-jährigen Bestehen lud das Kinder-Jugend-Kunsthaus gestern zum Bau eines Kunsthauses aus Naturmaterialien auf den Güstrower Markt ein.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

23-48119649_23-78106354_1457114359.JPG von
23. August 2019, 20:04 Uhr

Kunsthausleiterin Bettina Korn hatte nicht zu viel versprochen: zum 25. Geburtstag der Kinderkunstschule waren 200 Güstrower Kinder auf dem Markt zusammengekommen, um ein gigantisches Haus – ein Kunsthaus...

tintlesuhuarnKsie tBtiena rnoK hatet hnitc zu eilv nrr:vecsophe zmu .52 gubtsaGret rde crsnhuKsltuneekid wraen 020 roGüswtre eKdnri afu mde krMta mzemaougmenke,snm um nie sinheaggisct asHu – ine nuashKuts – sau eatuinaetrNalmri zu bn.aeu

 

hcuA ide närjeengnihu necrüniSehln Ltoet nud iLauc nov rde Guurnchldes an edr eNebl eahfln täkirattgf imt udn tnegltbeeei sad agrabrt tksKbeotujn mvo ktarM sau uhdcr dei enEg tßaSer umz tnsuKhsau in der aaButre.sß nemGmsiae imt Fnediunr riaaM 1(0) woies edr llteekanu SFJnleir n-LeAanan agnuJ nud der enenu JSlFenir Mkiee Mnan hnteta die ncädheM ennei zefiteütSlpr für dsa etubeag htsKnsuau eetgtt.sal

 

resUtttntzü ewrdun ied enJnug dun äednMhc edchrvsierene swreütGro ucnehlS von den neoneztD des usses.atKunh

 

Dei rtsinünlKe otneargKeleb dniurBleiah bBaraar zleetW lhaf dun tteha vro aleml eid Siaktt esd anievterk Baewrsuk im cli.kB „sDa its llot wgen,o“erd tasg ies im eeebnhoigrv dun asruhtbc hnco ncslhel nei rapa äSmtem tfse, rvoeb shic red rsosT um 511.0 hrU ni egBguewn ttsez. ,rndKie rehreL dnu nstKerül cenkpta mieasmgne a,n mu asd nuKhusta“„s uz ismeen tsBtrmsoeumngi zu gb.eirnn

UzNKMnPdTRv

Auf med ofH nrhite edm eKnh-,uKenrnsusduaiJgdt- hat se nnu nnseei daortStn edfgnun.e rW„i bhnea in eursern ttrNhaäewstk noch seenru enhhs-snutFuKaa htn“eg,ä tgsa tetiailusreKunhsn teBnati rKon dun ltäh dei Sfofhbant ni eid .ftLu erzuK iZte äetsrp trönk edi eFnah ads egrtefi Ktauh„ussn“ und htew unn mi n.dWi

 

zur Startseite