Neues Tierarztzentrum : Gewohnte Qualität am neuen Ort

Mit seiner neuen Tierklinik an der Plauer Chaussee hat sich Veterinär Bernd Linke einen Traum erfüllt.
Mit seiner neuen Tierklinik an der Plauer Chaussee hat sich Veterinär Bernd Linke einen Traum erfüllt.

Im April 2014 wurde der Grundstein gelegt – nun ist sie fertig die neue Tierklinik des Güstrower Tierarztes Bernd Linke

von
04. Januar 2016, 12:44 Uhr

Gestern war es endlich soweit: Das Ärzteteam um Tierarzt Dr. Bernd Linke startete in der neuen Güstrower Tierklinik in der Plauer Chaussee durch. „Es war ein langer Weg, aber nun ist es endlich geschafft“, sagt Bernd Linke mit einem Blick auf die Schwierigkeiten bezüglich seiner Erweiterungspläne in den vergangenen Jahren. „Da wurden uns so manches Mal ganz schöne Steine, vielleicht auch eher Felsen in den Weg gelegt“, fasst der Veterinär zusammen.

Doch Aufgeben kam für den 55-Jährigen nicht infrage, denn für seine inzwischen 21 Mitarbeiter – darunter acht Tierärzte – war eine Erweiterung der Praxisfläche dringend notwendig. „Auch die ehemalige Praxis in der Bürgermeister-Dahse-Straße haben wir in der Vergangenheit bereits erweitert, doch schnell reichte auch dieser Platz nicht mehr aus“, erklärt Linke. Das bestätigt auch Mitarbeiterin Christiane Romeiko, die in ihren 14 Jahren in der Praxis schon so einige Umbaumaßnahmen miterlebt hat. „Mit der neuen Tierklinik haben wir in jedem Raum mehr Platz. Das macht die Arbeitsqualität gleich viel besser. Auch für die Anlieferung ist die neue Lage perfekt – hier ist alles ebenerdig zu erreichen und für unsere Kunden gibt es endlich einen großen Parkplatz“, fasst die Tierarzthelferin, die sich auch um die Hundepflege und die Apotheke in der Klinik kümmert, zusammen.

Was zuvor auf 300 Quadratmetern Fläche untergebracht war, hat am neuen Standort nun auf 1000 Quadratmetern Platz gefunden. Insbesondere für Computertomografie, Röntgen, Endoskopie und Co. steht nun jeweils ein separater Raum bereit. Daneben hat die neue Klinik, die den Namen „Tierarztzentrum Bernd Linke, Alte Mühle, Güstrow“ bekommen wird, auch drei Behandlungsräume, zwei Operationssäle eine Apotheke und eine kleine Tierstation für intensivmedizinische Notfälle. „Noch ist natürlich nicht alles fertig, aber es war unser Ziel die medizinische Versorgung während unseres Umzugs am Laufen zu halten und das ist uns geglückt. Alles andere – wie beispielsweise der Raum für Physiotherapie – wird dann Stück für Stück fertiggestellt“, sagt Bernd Linke, der seit 25 Jahren als Tierarzt in der Barlachstadt tätig ist. „Veterinär ist für mich ein absoluter Traumberuf – besonders, weil er so abwechslungsreich ist“, sagt Linke und fügt hinzu: „Hier beschäftigt man sich mit jedem Fachgebiet und ist nicht, wie in der Humanmedizin, auf ein Gebiet spezialisiert.“

Den Wunsch Tiermediziner zu werden, hatte Bernd Linke, der gebürtig aus Goldberg stammt, bereits im Alter von fünf Jahren. „Das war eher etwas tragisch“, sagt der Mediziner. Er habe seinen vier Hasen versehentlich Huflattich gefüttert, in der Annahme, dass es Butterblumen seien. „Das haben sie nicht überlebt. Als der Tierarzt kam sagt er, dass man das doch wisse – ein schlauer Mann dachte ich. So schlau wollte ich auch werden“, erinnert sich Bernd Linke zurück. Mit seiner Klinik habe er sich nun einen großen Traum erfüllt, den er ohne Fördermittel verwirklichen konnte. Gerade deswegen, denkt der 55-Jährige noch lange nicht ans Aufhören. „Ich habe große Freude an meinem Job und hoffe, dass ich das noch lange machen kann und wenn es soweit ist werden meine Kollegen die Klinik bestimmt übernehmen“, blickt Bernd Linke positiv in die Zukunft.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen