Tag der Archive in Güstrow : Geschichte lebendig gemacht

von 09. März 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Einblicke im Stadtarchiv: Dieter Köpien, Doris Dieckow-Plassa, Andrea Grund und Thomas Merkel (v. l.).
Einblicke im Stadtarchiv: Dieter Köpien, Doris Dieckow-Plassa, Andrea Grund und Thomas Merkel (v. l.).

Güstrower Stadtarchiv gewährte zwei Tage lang exklusive Einblicke - Bei Digitalisierung noch viel zu tun.

Eine Postkarte mit dem Güstrower Postgebäude aus dem Jahr 1898, ein Telegramm von Großherzog Friedrich Franz IV. aus dem Jahr 1906 und vieles mehr gab es am Wochenende im Güstrower Stadtarchiv zu entdecken. Unter dem Motto „Von der Depesche bis zum Tweet“ wurde bundesweit zum Tag der Archive eingeladen. In Güstrow gewährte das Stadtarchiv am Sonnabend...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite