zur Navigation springen

Wahl Amt Krakow am See : Gemeinden des Amtes Krakow am See wählen ihre Oberhäupter

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Auch in den Gemeinden des Amtes Krakow am See waren die Bürger dazu aufgerufen, ihre Bürgermeister zu wählen. Dabei war von vornherein an klar, dass Hoppenrade ein neues Gemeindeoberhaupt bekommen wird, da der langjährige Amtsinhaber Dieter Maßmann nicht antrat. Hier kandidierten Heinrich-Dieter Görtz (CDU) und Birgit Kaspar vom SV Hoppenrade. Letztere konnte sich am Ende durchsetzen. Für sie haben 248 Wähler gestimmt. Görtz erhielt 58 Stimmen.

In Kuchelmiß hat sich Peter Hildebrandt als Einzelbewerber gegen Berthold Riech von den Freien Wählern durchgesetzt. Mit insgesamt 305 Stimmen ist der alte Bürgermeister gleichzeitig der neue. Herausforderer Berthold Riech bekam insgesamt 58 Stimmen.

Die Einzelkandidaten in den anderen Gemeinden mussten mehr „Ja“- als „Nein“-Stimmen bekommen. Außerdem mussten mindestens 15 Prozent aller Wahlberechtigten mit „Ja“ stimmen. Demnach musste Reinhard Knaack (Linke) in Lalendorf mindestens 457 Stimmen einholen. Letztendlich waren es sogar 987. Mit diesem eindeutigen Ergebnis ist der diplomierte Agraringenieur-Ökonom als Bürgermeister bestätigt.

In Dobbin Linstow hat sich der bisherige Amtsinhaber Wilfried Baldermann aufgestellt. Er musste mindestens 67 Stimmen einholen, um das Amt weiter bekleiden zu können. Letztlich haben insgesamt 157 Wähler für ihn gestimmt.

Der Wahlausschuss des Amtes Krakow am See tagt heute um 17 Uhr.

 

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen