zur Navigation springen
Güstrower Anzeiger

21. November 2017 | 01:55 Uhr

Umfrage : Gelesen: Fantasy, History, Comics

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Büchertrends bei Jugendlichen in Güstrow / Klecks hat sich am John-Brinckman-Gymnasium umgehört

Fernsehen, Handy, Computer, Zeitschriften – bei allen modernen Medien: Wie viele Mädchen und Jungen in Güstrow lesen überhaupt noch Bücher? Und welche? Klecks hörte sich mal um.

Johanna Raschke (15) besucht das John-Brinckman-Gymnasium. Ihr Lieblingsautor ist John Green, gerne mag sie „Tage wie diese“ und „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ von ihm. Momentan liest sie auch „Eine wie Alaska“ von Green, allerdings auf Englisch. „Ebenfalls zu meinen Lieblingsbüchern gehört die ,Panem’-Trilogie von Suzanne Collins“, sagt die Schülerin. Früher hatte die Achtklässlerin sehr viel Zeit für ihr Hobby, aber jetzt komme sie wegen der Schule weniger dazu. Ihre Bücher leiht sie sich gerne aus der Bibliothek aus oder liest sie als E-Book.

Runhild Fröhlich, Zoe Schäfer und Wiebke Luther gehen in die 7d des Gymnasiums und lesen alle drei sehr viel. „Ich mag Fantasy gerne, aber eigentlich lese ich alles“, sagt Runhild Fröhlich. Zu ihren Lieblingsautoren gehört Kai Meyer, der u.a. die „Wolkenvolk“-Trilogie und „Die sieben Siegel“ geschrieben hat.

Auch ihre Freundin und Klassenkameradin Zoe Schäfer mag am liebsten Fantasy-Bücher. Ihre Lieblingsbücher, „Der Herr der Ringe“ und „Der Hobbit“, wurden von ihrem Lieblingsautor, John R. R. Tolkien, geschrieben. Die Siebtklässlerin findet aber auch „Die Vampirschwestern“ von Franziska Gehm sehr gut. „Ich lese abends besonders viel“, erzählt Zoe Schäfer.

Wiebke Luthers Lieblingsbücher sind „Harry Potter“ von Joanne K. Rowling, „Percy Jackson“ von Rick Riordan und die Buchserie „Gregor“ von Suzanne Collins. „Wir lesen wirklich oft, meistens schon morgens im Bus und auf dem Schulhof in den Pausen“, sagt Wiebke Luther. „Manchmal holen wir unsere Bücher auch im Unterricht raus, aber natürlich nur, wenn der Lehrer es nicht merkt“, ergänzt Runhild Fröhlich.

Pia Wörstenberg von der 11e liest am liebsten historische Romane. „Mein Lieblingsbuch ist ,Die Wanderhure’ von Iny Lorentz“, sagt sie. Die Elftklässlerin liest viel, ebenfalls mag sie die Buchreihe „Die Hebamme“ von Sabine Ebert.

Auffällig ist, dass wirklich viele Mädchen gerne und oft lesen und die Bibliothek besuchen. An Fantasyromanen finden besonders jüngere Schülerinnen Gefallen, sogar historische und anspruchsvolle Werke sind, zumindest bei Älteren, zu finden. Beliebte Autoren bei den Güstrower Jugendlichen sind John Green und Suzanne Collins.

Lesen als Hobby scheint bei den Jungen dagegen eher weniger beliebt zu sein. Viele interessieren sich dann doch lieber für ihre X-Box oder das Smartphone. Wenn Jungen zu einem Buch greifen, ist der Anlass dafür meist die anstehende Buchvorstellung, und oftmals handelt es sich dann um einen Comicroman wie beispielsweise „Gregs Tagebuch“ von Jeff Kinney. Aber natürlich findet man bestimmt auch die eine oder andere männliche Leseratte unter den Jugendlichen in Güstrow.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen