zur Navigation springen

Kultur aktuell 2015 : Ganz spezielle Atmosphäre

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Kultur aktuell 2015: Konzerte im Renaissance-Raum der WGG / Auftakt am 30. Januar

Die Güstrower Immobilien- und Gebäudemanagement GmbH (GIG) lädt auch 2015 zu ausgewählten kulturellen Höhepunkten in den Renaissance-Raum ein. Der nur etwa 40 Quadratmeter große Raum im ältesten Wohnhaus der WGG trägt seinen Namen aufgrund einer bemalten Holzbalkendecke, welche bei Modernisierungsarbeiten im Jahr 2004 gefunden wurden. In gemütlicher Atmosphäre ist das Publikum hier ganz dicht an den darbietenden Künstlern. Der Renaissance-Raum bietet Platz für circa 40 Gäste – wodurch den Konzertabenden eine sehr persönliche Note gegeben wird.

Für das erste Halbjahr dieser Veranstaltungsort der Wohnungsgesellschaft Güstrow (WGG) in der Mühlenstraße 17 – der Zugang zum Renaissanceraum ist in der Baustraße 27/28 – seinen Programmplan konzipiert, das Stephanie Boehm, Mitarbeiterin für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit bei der WGG, vorstellt.

In die Herzen des Publikums hat sich vor allem der russische Pianist Wassilij Kulikow, der erste Gast in diesem Jahr, gespielt. Sein virtuoses Klavierspiel ergreift selbst den, der mit klassischer Musik sonst eher selten in Berührung kommt. Interessenten sollten sich also schnell die Karten für den 30. Januar sichern.

Im Februar trägt das Ensemble „Trialogue Musical“ der Umfrage „Was ihr wollt“ Rechnung. Dabei stand Violinenmusik weit oben auf der Liste der gewünschten Genres. So werden also Irina Grünwald und Prof. Grigory Gruzmann am 20. Februar ein „Gesprächskonzert“ für Violine und Klavier darbieten.

Ganz ohne Klavier, dafür mit portugiesischer Gitarre entführt am 20. März das „Duo Fado Instrumental“ das Publikum aufgrund der hohen Nachfrage wieder in den Süden.

Den traditionellen „Irischen Abend“ wird es in diesem Jahr nicht geben. Dafür werden am 26. Juni „Blue Bayou“ bei einem „Country-Abend“ auf dem Hof des Renaissance-Raumes sicherlich dafür sorgen, dass kein Fuß mehr stillsteht.

Die Konzerte beginnen immer um 19 Uhr. Aufgrund der begrenzten Platzkapazitäten empfiehlt es sich, die Karten vorab im Geschäftshaus der Wohnungsgesellschaft Güstrow in der Gleviner Straße 30 (Telefon 03843/750-0) zu erwerben.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen