SVZ-Vereinsserie : Gärtnerglück: auf Regen nicht angewiesen

Die Rose „Hansestadt Rostock“ blüht wunderschön im Garten von Norbert Heidler (l.). Davon kann sich Vereinschef Lothar Pritsch überzeugen.
Die Rose „Hansestadt Rostock“ blüht wunderschön im Garten von Norbert Heidler (l.). Davon kann sich Vereinschef Lothar Pritsch überzeugen.

Kleingartenanlage „Magdalenenluster Weg“ Güstrow 1936 holt Wasser aus dem Inselseekanal.

svz.de von
09. Juli 2018, 12:00 Uhr

Landwirte und Kleingärtner richten ihre Blicke in diesen heißen Tagen sehnsüchtig gen Himmel, warten auf Regen. In der Kleingartenanlage „Magdalenenluster Weg“ stehen die Kulturen in voller Pracht. Sogar die Rasenflächen präsentieren sich saftig-grün. Das Geheimnis ist schnell gelüftet. Die direkt am Inselseekanal gelegene Anlage kann dessen Wasser nutzen.

„1973 wurde in freiwilliger Arbeitsleistung hier eine Pumpenanlage errichtet und eine Brauchwasserleitung verlegt. Die beiden Pumpen versehen immer noch ihren Dienst, obwohl sie oft repariert werden müssen“, erzählt Lothar Pritsch, Vorsitzender des 63 Mitglieder zählenden Vereins. Dass die Pumpen schon so lange durchhalten, ist das Verdienst von Horst Drewitz. Der 80-Jährige hegt und pflegt die Anlage und lernt jetzt einen Nachfolger an, der sich künftig um die Pumpen kümmern wird.

Auch eine zweite Besonderheit der Kleingartenanlage hängt mit dem Inselseekanal zusammen. Sie verfügt über einen Bootsanleger mit Slipvorrichtung. Auf dem Gelände liegen 24 Boote. „Einige Vereinsmitglieder verbinden zwei Hobbys miteinander, sind Kleingärtner und Angler“, erläutert Pritsch. Für den 21. Juli ist ein Arbeitseinsatz angesetzt, bei dem der Platz wieder schick hergerichtet und der Anleger repariert werden soll. In dem Zusammenhang ist auch die Installation von fünf neuen Schaukästen geplant, in denen Pritsch aktuelle Termine und Aktionen ankündigt. Und noch eine dritte Besonderheit zeichnet die Anlage aus. Auf dem Areal haben sich auf einer Seite elf Kleintierhalter niedergelassen, die einen eigenen Vorstand haben, aber Wasser und Strom über den Gartenverein abrechnen. Auch Wege werden gemeinsam genutzt.

Die Kleingartenanlage „Magdalenenluster Weg“ wurde bereits 1936 gegründet. Sie ist 2,7 Hektar groß, wovon 22 591 Quadratmeter Nutzfläche sind, die sich in 65 Gärten aufteilen. Ein Vereinshaus stammt von Anfang der 1980er-Jahre, wurde aber nach der Jahrtausendwende peu à peu saniert. Im Herbst ist die Erneuerung von vier Fenstern geplant. Das Haus mit Küche und Sanitäranlage ist ein begehrter Ort für Familienfeiern aller Art. „Was wurde da nicht schon alles gefeiert: Hochzeiten, Jugendweihen, Taufen, Silberhochzeiten, Geburtstage, auch Firmenjubiläen“, zählt der Vereinschef auf.

Seit Februar dieses Jahres steht Lothar Pritsch an der Spitze des Vereins. Er hat das Amt von Eckhard Laubner übernommen, der es 15 Jahre ausübte und wesentlich dafür sorgte, dass sich die Gartenanlage so gut präsentiert und 2016 sogar als beste Anlage im Kreisverband ausgezeichnet wurde. Pritsch macht dafür auch die vielen Vereinsmitglieder verantwortlich, die ihre Gärten in Schuss halten und nach den Regeln des bundesdeutschen Kleingartengesetzes bewirtschaften. „Bei diesen Mitgliedern möchte sich der Vorstand ganz besonders bedanken“, betont Lothar Pritsch, der stolz ist, dass in der Anlage schon seit Jahren kein Leerstand zu verzeichnen ist. „Im Gegenteil, wir haben mittlerweile eine kleine Warteliste“, sagt er. Das Durchschnittsalter der Gartenfreunde beträgt 63 Jahre. Exakt so viele Lenze zählt auch Lothar Pritsch, der fast 40 Jahre als Feuerwehrmann gearbeitet hat – davon 25 Jahre auf dem Flugplatz in Kronskamp – und der nun eine neue Aufgabe für sich gefunden hat. „Eigentlich wünsche ich mir, dass alles so bleibt, dass wir uns in der Anlage gut verstehen und dass wir unseren exponierten Standort noch lange so nutzen und genießen können“, hofft der Gartenchef.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen