Güstrow : Für würdige Ruhestätten

Das Landespolizeiorchester MV aus Schwerin spielt jedes Jahr im Güstrower Theater zu Gunsten der Arbeit des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge.
Das Landespolizeiorchester MV aus Schwerin spielt jedes Jahr im Güstrower Theater zu Gunsten der Arbeit des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge.

Benefizkonzert des Landespolizeiorchesters MV in Barlachstadt.

von
07. November 2018, 09:00 Uhr

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge hat im vergangenen Jahr 26 337 gefallene oder bisher vermisste Soldaten exhumiert und ihnen auf Kriegsgräberstätten eine würdige Ruhestätte gegeben. Für dieses Jahr sind weitere 26 000 Umbettungen geplant. Mit rund 10 Euro kann der Volksbund ein Kriegsgrab zum Beispiel in Lettland ein Jahr lang pflegen. Doch für diese wichtige Erinnerungsarbeit sind Spenden nötig. Am Donnerstag, dem 15. November, um 15 Uhr spielt das Landespolizeiorchester MV aus Schwerin mit seinem international bekannten Repertoire deshalb zu Gunsten der Arbeit des Volksbundes im Ernst-Barlach-Theater Güstrow. Der Reinerlös des Konzertes ist der weiteren Suche, Bergung, Identifizierung und Einbettung von Gefallenen in Osteuropa gewidmet.

Veranstalter ist der Regionalverband Güstrow des Volksbundes unter dem Vorsitz von Ilka Lochner. Der Landrat des Landkreises Rostock, Sebastian Constien, hat die Schirmherrschaft für das Benefizkonzert übernommen. Die Stabführung des das Landespolizeiorchesters MV hat Christof Koert. Eintrittskarten sind im Vorverkauf im Ernst-Barlach-Theater, Franz-Parr-Platz, Telefon 03843/684146
und an der Tageskasse ab 14 Uhr erhältlich.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen