Linstower Wiesn : Für Essen und Trinken zuständig

Oberkellnerin Kathleen Lenneke und Roman Horschka mit einem ganz wichtigen Detail fürs Festzelt, mit den Tischdecken im bayrischen Blau-Weiß.
Oberkellnerin Kathleen Lenneke und Roman Horschka mit einem ganz wichtigen Detail fürs Festzelt, mit den Tischdecken im bayrischen Blau-Weiß.

Roman Horschka leistet mit seinen Mitarbeitern bei den 8. Linstower Wiesn ganze Arbeit.

svz.de von
15. September 2017, 12:00 Uhr

Wenn einer etwas mit den Linstower Wiesn zu tun hat, dann ist es Roman Horschka. Er bekleidet seit dreieinhalb Jahren im Van-der-Valk-Resort Linstow den Posten des Wirtschaftsdirektors. „Damit bin ich der Mann, der sich um alles kümmern muss, was mit Essen und Trinken zu tun hat“, erklärt er seine Funktion. Mit dieser Aufgabe ist der temperamentvolle Macher als studierter Hotel-Betriebswirt und Restaurant-Fachmann bei den Wiesn natürlich genau der Richtige. „Die Wiesn sind unser Höhepunkt. Ich bin jetzt das vierte Mal dabei“, sagt der Experte.

Die 8. Linstower Wiesn, die das Resort als größtes Oktoberfest in Norddeutschland bewirbt, sind angelaufen. Montag begannen die „Bayrischen Wochen“ und am Sonnabend geht es dann ab 18 Uhr im großen Festzelt mit dem ersten ausverkauften Wiesn-Abend los.

Bei allen Veranstaltungen ist Roman Horschka mit seiner Besatzung gefragt. Alles, was Keller und Lagerräume hergeben, kommt auf die Tische der über 500 Bierzeltgarnituren. Horschka: „Kult sind natürlich Hendl, Haxen und Brezn sowie gegen den Durst unser in Bayern gebrautes Festbier. 10 000 Liter haben wir bereits im Mai bestellt. Das sollte reichen, um den Durst zu löschen.“ Eine logistische Leistung, hat seine 200 Mann starke Truppe beim Ausliefern des Essens abzuliefern. 1400 Portionen kommen am Abend auf die Tische. „Aber der Anspruch ist hoch, denn alle sollen ungefähr zur gleichen Zeit ihren Hunger stillen“, sagt Horschka.

„Die Wiesn sind eine der größten Veranstaltungen des Resorts. Ich betrachte sie als Leistungsschau für einheimische Gäste, als logistische Herausforderung für das Personal und als wichtige Darstellung unseres Resort-Betriebes“, umreißt er die Bedeutung der Wiesn.

Roman Horschka und seine Kollegen wissen, dass jetzt drei harte Wochen mit vielen Überstunden anliegen. „Aber wir brennen dafür, weil wir möchten, dass unsere Gäste Spaß haben und zufrieden sind“, hebt Horschka hervor. Das er weiß, wie er das umsetzen kann, zeigt ein Blick in seine Vita. Der 46-jährige gebürtige Magdeburger vertiefte sein Wissen in Italien, der Schweiz, in Frankreich, auf Kreuzfahrtschiffen und nicht zuletzt in Deutschland. 2006 verschlug es ihn nach MV. Roman Horschka hinterließ seine beruflichen Spuren in Hohe Düne, in Stralsund und auf der Insel Rügen. Es waren Wege, die Teil seines Karriere-Plans sind. „Wie komme ich in meinem Beruf weiter, das war und ist immer mein Ziel. Dabei scheue ich keine Arbeit, habe aber ein Prinzip, dass ich mir nach ungefähr zwei Jahren wieder eine neue Aufgabe suche“, gibt Roman Horschka einen Einblick in sein Arbeitsphilosophie.

Diese Frist hat er in Linstow erstmals überschritten. Das erklärt sich auch aus der Tatsache, warum er sich vor dreieinhalb Jahren Linstow aussuchte. „Es ist die Vielfalt im Resort und die Einmaligkeit des Hotel-Projektes mit 2500 Betten sowie großen Veranstaltungen, Familienurlaub und Tagungen. Außerdem inspiriert mich die Zusammenarbeit mit den Kollegen, mit denen es immer weiter geht. Das ist ein Gefühl, das ich nicht missen möchte“, resümiert Roman Horschka.

Weitere Termine

 


• 16. September, ab 18 Uhr Wiesn-Abend im Festzelt (ausverkauft)

• 17. September, 11 bis 14 Uhr, „Bayrischer Brunch“ mit den Barniner Volksmusikanten

• 19. September, 11 bis 16 Uhr, „Bayrische Nachmittag“ mit den Barniner Volksmusikanten im Festsaal

• 22. September, ab 18 Uhr Wiesn-Abend im Festzelt

• 23. September, ab 18 Uhr Wiesn-Abend im Festzelt (ausverkauft)




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen